Bund nimmt Konjunkturgeld kaum in Anspruch

Düsseldorf (ots) – Die Bundesregierung hat erst 52 Millionen Euro aus dem insgesamt 1,15 Milliarden Euro schweren Konjunkturpaket für Sanierung und Renovierung der Ministeriumsbauten verwendet. Das berichtet die „Rheinische Post“ (Samstagausgabe) unter Berufung auf eine Antwort der Bundesregierung auf eine Anfrage der FDP-Bundestagsfraktion. Die Bundesregierung hatte stets betont, wie wichtig eine schnelle Umsetzung des Konjunkturpakets sei. Von den 52 Millionen Euro fließen alleine 10,5 Millionen Euro in Maßnahmen beim Arbeits- und Sozialministerium. Unter anderem werden dort für 700.000 Euro neue Energiespar-Lampen angeschafft.

Comments are closed.