Deutschland-Trend: SPD im Aufwind – aber weiterhin Mehrheit für Schwarz-Gelb

Köln (ots) – Eine Woche vor der Bundestagswahl würden 35% der Bundesbürger die CDU/CSU wählen. 26% würden sich für die SPD entscheiden, 14% für die FDP, 11% für die Linke, 10% für die Grünen und 4% für die sonstigen Parteien. Im Vergleich zur Deutschlandtrend-Umfrage der Vorwoche gewinnt die SPD drei Prozentpunkte, die Grünen verlieren zwei Prozentpunkte, die Linke einen. Die Stimmen für die Union, FDP und die sonstigen Parteien bleiben unverändert. Die Sonntagsfrage ist keine Prognose, sie misst ausschließlich aktuelle Wahlneigungen.

Immer mehr Wähler treffen ihre Entscheidung erst kurzfristig vor der Wahl Etwa jeder vierte Wahlberechtigte (24%) konnte auf die Sonntagsfrage noch keine bevorzugte Partei nennen. 42% der Befragten haben

schon heute sicher entschieden, wen sie am 27. September wählen werden. 25% sind sich ziemlich sicher und 6% sind sich noch nicht sicher. Der Anteil der Unentschiedenen bzw. noch nicht Entschlossenen ist 2009 deutlich höher als vor vier Jahren.

Klare Mehrheit bestätigt Angela Merkel als Bundeskanzlerin, Steinmeier gewinnt verlorene Sympathien zurück Bei der Frage nach der Direktwahl des Kanzlers liegt Angela Merkel weiterhin mit 53% zu 30% klar vorne. Gegenüber der Vorwoche verringerte Frank-Walter Steinmeier jedoch seinen Rückstand von 32 auf 23 Punkte.

Deutschland will Regierungswechsel 58% der Deutschen wollen einen Regierungswechsel, 35% sind der Meinung, die Große Koalition solle weiter regieren.

Comments are closed.