SPD will nach der Wahl Mitbestimmung ausweiten

Düsseldorf (ots) – SPD-Generalsekretär Hubertus Heil hat sich für die Ausweitung der Mitbestimmung ausgesprochen. Heil sagte gegenüber der in Düsseldorf erscheinenden „Rheinischen Post“ (Donnerstagausgabe): „Die gegenwärtige schwere Wirtschaftskrise lehrt uns, dass sich die deutsche Mitbestimmung in den Unternehmen nicht nur bewährt hat, sondern dass man sie viel offensiver vertreten muss.“ Der SPD-Spitzenpolitiker regte deshalb an: „Wir wollen nach der Wahl prüfen, ob die paritätische Mitbestimmung nicht in mehr Unternehmen zur Anwendung kommen kann.“ Heil ergänzte, er kenne kein Unternehmen, das an einem sturen Betriebsrat gescheitert sei; wohl aber kenne er Unternehmen, die an unfähigen Managern zu Grunde gegangen seien.

Comments are closed.