S-Bahn-Mord: Bayerns FDP-Chefin lehnt härtere Strafen ab und fordert mehr Polizisten

Düsseldorf (ots) – Die bayerische FDP-Chefin und frühere Bundesjustizministerin Sabine Leutheusser-Schnarrenberger lehnt nach dem tödlichen S-Bahn-Überfall in München eine Verschärfung des Jugendstrafrechts ab. „Schon heute können Richter das Erwachsenstrafrecht für Heranwachsende anwenden“, sagte sie der in Düsseldorf erscheinenden „Rheinischen Post“ (Dienstagsausgabe). „Das Jugendstrafrecht bietet ein breites Sanktionsspektrum,

um entsprechend dem Entwicklungsstadium der jungen Täter reagieren zu können“. Vielmehr müssten die Länder deutlich mehr Stellen bei der Polizei schaffen. „Wenn es darum geht, mehr Sicherheit im Öffentlichen Personennahverkehr zu schaffen, kommt man um mehr Polizei und Sicherheitskräfte nicht herum.“

Comments are closed.