Duisburg: Tritt gegen den Kopf – Bundespolizei ergriff Täter

Duisburg (ots) – Beamte der Bundespolizei beobachteten am Freitagabend im Duisburger Hauptbahnhof einen 43-jährigen Duisburger, als dieser nach einer verbalen Auseinandersetzung einer 37-jährigen Frau plötzlich gegen den Kopf trat. Nach einer kurzen Flucht konnte der Täter gestellt werden.

Bei den Ermittlungen stellte sich heraus, dass die Duisbugerin die Lebensgefährtin war, sie deswegen „auf keinen Fall eine Anzeige erstatten wolle“ und auch keine ärztliche Hilfe benötige. Gegen 22.00 Uhr verließ das Paar

nach eigenem Wunsch wieder gemeinsam das Bundespolizeirevier. Gegen den Beschuldigten leitete die Bundespolizei trotzdem ein Strafverfahren wegen gefährlicher Körperverletzung ein.

Comments are closed.