Künast: Schlechter Wahlkampfstil der SPD

Konstanz (ots) – Die Spitzenkandidatin der Grünen, Renate Künast, hat den Sozialdemokraten langjährige politische Versäumnisse und eine schlechte Wahlkampfführung vorgeworfen.  „Die SPD hat sich zu spät erneuert“, sagte Künast dem „Südkurier“ (Donnerstag-Ausgabe). Mit dem Deutschlandplan versuche sie, das jetzt zu korrigieren. „Aber das wirkt wie nachgeschoben“, kritisierte die Grünen-Politikerin.

Damit habe die SPD einen Wettbewerbsnachteil gegenüber der Union. „Die hat zwar gar kein Programm, aber sie kann die Kanzlerin nach vorn schieben, was ihr die Hoheit in der Außendarstellung garantiert“, meinte Künast. Die SPD müsse Kanzlerin Angela Merkel „in der Sache“ stellen. Das geschehe ihr zu wenig, so Künast. „Wie Merkel führt, nämlich gar nicht, merken die Leute selber.“ Es gehe um einen Wettbewerb kreativer Ideen. „Darin ist die SPD auch nicht gerade Meister“, bemängelte Künast.

Comments are closed.