Studie: Fast jeder zweite Beschäftigte geht krank zur Arbeit

Gütersloh (dts) – Nahezu jeder zweite Arbeitnehmer und Selbstständige in Deutschland geht trotz Krankheit zur Arbeit. Zu diesem Ergebnis kommt eine heute vorgestellte Studie der Bertelsmann Stiftung. Demnach hatten 42 Prozent der Befragten erklärt, in den letzten zwölf Monaten mindestens zweimal krank auf Arbeit erschienen zu sein. Dieses von Experten als „Präsentismus“ bezeichnete Verhalten entstehe vor allem aus Pflichtgefühl. Besonders häufig davon betroffen

seien Alleinstehende. 78 Prozent der Singles berichteten, krank zur Arbeit zu gehen, bei Paaren und Familien gaben dies nur 69 Prozent an. Ferner sei der Anteil der krank arbeitenden Selbständigen mit 52 Prozent deutlich geringer gegenüber dem der abhängig Beschäftigten mit 74 Prozent. Weitere Studien würden zudem zeigen, dass durch „Präsentismus“ entstandene Kosten deutlich über denen liegen, die infolge von Krankmeldungen anfallen. Für die Studie wurden im Herbst 2008 rund 1500 Menschen befragt.

Comments are closed.