RP: Stellenabbau bei der Deutschen Bahn

Düsseldorf (ots) – Die Deutsche Bahn will in der Gütersparte in den kommenden vier Jahren 4000 bis 6000 Stellen abbauen. Das berichtet die in Düsseldorf erscheinende „Rheinische Post“ (Donnerstagsausgabe) unter Berufung auf Aufsichtsratskreise. Die Mitarbeiter sollen „soweit wie möglich“ in den übrigen Sparten des Konzerns untergebracht werden, heißt es. Damit wär jeder Vierte der 20 000 Beschäftigten bei DB Schenker Rail von dem Sparprogramm betroffen. Bis Ende 2010 gilt ein Beschäftigungspakt, der betriebsbedingte Kündigungen ausschließt. Erst 2014 rechnet der Bahn-Vorstand wieder mit einem Konzern-Umsatz auf dem Niveau von 2008.

Comments are closed.