Sören Link: Auch in Duisburg fehlen über 200 Lehrkräfte

Schulleitervereinigung bestätigt drastischen Lehrermangel in NRW
Eine Blitzumfrage der Schulleitervereinigung (SLV) NRW bestätigt die dramatische Unterversorgung mit Lehrerinnen und Lehrern an den Schulen in Nordrhein-Westfalen. Nach Angaben der SLV sind Unterbesetzungen von 4% der Stellen kein Einzelfall. Damit bestätigt die Schulleitervereinigung die Zahlen der SPD Landtagsfraktion, die eine Lehrerunterversorgung von landesweit rund 5.000 Lehrkräften ermittelt hatte.
„Die Situation an den Schulen hat sich seit 2005 kaum verbessert. Die CDU-geführte Landesregierung versucht, die Eltern und Schüler für dumm zu verkaufen! Stellen erteilen keinen Unterricht“, so Sören Link, SPD-Landtagsabgeordneter für den Duisburger Norden. „Die SLV hat direkt an den Schulen die Anzahl der nicht besetzten Stellen erfragt und damit einen ungeschminkten Überblick über die Realität vor Ort erhalten.“
Im Rahmen der jüngsten Erhebung wurde außerdem deutlich, dass das Problem unbesetzter Schulleitungsstellen an den Schulformen Grund- und Hauptschule nach wie vor besteht. Sören Link fordert die Landesregierung auf, hier endlich zu handeln und die Leitungsfunktionen attraktiver zu gestalten, durch Entlastungen und deutlichere finanzielle Anreize. Er hat erneut eine entsprechende Anfrage an das Schulministerium gestellt.

001-soerenlink00097Schulleitervereinigung bestätigt drastischen Lehrermangel in NRW

Eine Blitzumfrage der Schulleitervereinigung (SLV) NRW bestätigt die dramatische Unterversorgung mit Lehrerinnen und Lehrern an den Schulen in Nordrhein-Westfalen. Nach Angaben der SLV sind Unterbesetzungen von 4% der Stellen kein Einzelfall. Damit bestätigt die Schulleitervereinigung die Zahlen der SPD Landtagsfraktion, die eine Lehrerunterversorgung von landesweit rund 5.000 Lehrkräften ermittelt hatte.

„Die Situation an den Schulen hat sich seit 2005 kaum verbessert. Die CDU-geführte Landesregierung versucht, die Eltern und Schüler für dumm zu verkaufen! Stellen erteilen keinen Unterricht“, so Sören Link, SPD-Landtagsabgeordneter für den Duisburger Norden. „Die SLV hat direkt an den Schulen die Anzahl der nicht besetzten Stellen erfragt und damit einen ungeschminkten Überblick über die Realität vor Ort erhalten.“

Im Rahmen der jüngsten Erhebung wurde außerdem deutlich, dass das Problem unbesetzter Schulleitungsstellen an den Schulformen Grund- und Hauptschule nach wie vor besteht. Sören Link fordert die Landesregierung auf, hier endlich zu handeln und die Leitungsfunktionen attraktiver zu gestalten, durch Entlastungen und deutlichere finanzielle Anreize. Er hat erneut eine entsprechende Anfrage an das Schulministerium gestellt.

Comments are closed.