GM will erst Anfang Oktober Entscheidung über Opel treffen

Detroit/Rüsselsheim (dts) – Der US-Autobauer General Motors (GM) will angeblich frühestens Anfang Oktober eine Entscheidung über Opel treffen. Wie das „Handelsblatt“ unter Berufung auf eine mit den GM-Plänen vertraute Person berichtet, müssten „weitere Prüfnotwendigkeiten“ durchgeführt werden, bevor eine Entscheidung gefällt werden könne. Zudem wolle GM mit Hilfe von US-Finanzmitteln und den Geldern einiger EU-Staaten Opel sanieren. Das Magna-Konzept soll unterdessen beim Verwaltungsrat des

US-Autobauers „kolossal gescheitert“ sein. Der Opel-Betriebsrat geht jedoch weiterhin davon aus, dass Opel von Magna übernommen wird. „Wenn nach rationellen und logischen Argumenten gewichtet wird, muss Magna den Zuschlag bekommen“, sagte der Opel-Gesamtbetriebsratschef Klaus Franz.

Comments are closed.