Schäferhund bei Bielefeld von Unbekanntem erstickt

Bielefeld (dts) – Im nordrhein-westfälischen Bünde bei Bielefeld ist offenbar ein Schäferhund vorsätzlich von einem Unbekannten erstickt worden. Das teilte die Polizei Herford heute mit. Demnach hatte der unbekannte Täter die schwarz-braune Hündin offenbar an einem Baum festgebunden und mit einer um die Schnauze befestigten Klarsichtfolie dort zurückgelassen. Das tote Tier wurde am letzten Augustwochenende von Spaziergängern gefunden. Anhand der zurückgelassenen grau-weißen Leine im Kordelmuster versucht die Polizei derzeit, den letzten Halter der Schäferhündin auszumachen.
[ad#ll]

Comments are closed.