Duisburg: Bundespolizei konnte einen Täter stellen

Duisburg (ots) – Nach einem Streit kam es am heutigen Sonntagmorgen im Duisburger Hauptbahnhof zu einer Körperverletzung. Gegen 05.00 Uhr trat ein 19-jähriger Mann aus Herten auf dem Bahnsteig zu Gleis 10 mit dem Fuß eine 23-jährige Frau aus Dinslaken gegen den Oberschenkel. Die Frau erlitt dabei eine schmerzhafte Verletzung, zumal sich dort eine frische Operationsnarbe befand. Der Freund der Geschädigten erhielt zudem von einem unbekannten Täter einen Faustschlag ins Gesicht. Gegen den 19-jährigen Hertener leitete die Bundespolizei ein Strafverfahren wegen gefährlicher Körperverletzung ein, der andere Täter konnte nicht gestellt werden. Beide Geschädigten wollten noch am heutigen Tag einen Arzt aufsuchen.
[ad#ll]

Comments are closed.