USA will Reisegebühr für EU-Bürger einführen

Washington/Brüssel (dts) – Die USA will angeblich eine Reisegebühr von zehn US-Dollar für jede Einreise von EU-Bürgern einführen. Wie die „Rheinische Post“ berichtet, drohe die Europäische Union im Gegenzug mit einer Gebühr für US-Bürger bei der Einreise in den EU-Raum. Mehrere Abgeordnete des

US-Kongresses wollen mit der Maßnahme offenbar ein Werbeprogramm für Reisen in die USA finanzieren. Nach Ansicht des EU-Botschafters in Washington, John Bruton, könnten die USA das Werbeprogramm jedoch auch alleine tragen. Der US-Abgeordnete und Mitinitiator des möglichen Gesetzes, William Delahunt, bezeichnete die Reaktion der EU als „Sturm im Wasserglas“.

Comments are closed.