Magazin: 50 Hochschulen in Affäre um Doktortitel verwickelt

Köln (dts) – In die Affäre um erschlichene Doktortitel ist offenbar jede achte deutsche Hochschule verwickelt. Wie das Magazin „Focus“ unter Berufung auf die Kölner Justiz berichtet, betrifft der illegale Titelhandel zirka 50 der 394 deutschen Hochschulen. Die Staatsanwaltschaft Köln ermittelt derzeit gegen etwa 100 Doktorväter

wegen des Verdachts der Bestechlichkeit. Die Hochschullehrer, meist Privatdozenten, sollen von dem „Institut für Wissenschaftsberatung“ in Bergisch Gladbach Schmiergelder in vierstelliger Höhe für die Betreuung untauglicher Promotionskandidaten erhalten haben. In ersten Geständnissen gaben die beschuldigten Professoren zwar alles zu, beteuerten jedoch, dass sie die zahlenden Doktoranden nicht bevorzugt hätten.

Comments are closed.