NPD-Chef Voigt aus Bundeswehrverband geworfen

001-voigtBonn (dts) – Der NPD-Chef Udo Voigt ist aus dem Bundeswehrverband ausgeschlossen worden. Der Vorstand habe heute den Beschluss in Bonn einstimmig gefasst, sagte der Verbandssprecher Wilfried Stolze. Grund für den Ausschluss ist die Verurteilung im April dieses Jahres wegen Volksverhetzung und Beleidigung. Der Bundeswehrverband habe die schriftliche Urteilsbegründung des Gerichts im Sommer abgewartet und bis jetzt geprüft, sagte Stolze. Zudem strebt der Vorstand an, jedes Mitglied, welches in einer verfassungsfeindlichen Organisation aktiv ist, auszuschließen. Dazu müsste jedoch die Satzung geändert werden. Der NPD-Politiker war vor etwa 30 Jahren in den Bundeswehrverband eingetreten und ist bei der Bundeswehr Hauptmann der Reserve geworden.

Comments are closed.