COOLERBOOKS.com geht Partnerschaft mit Google ein

Die britische Firma Interead gibt bekannt, dass COOLERBOOKS.com als erster E-Bookstore ausserhalb der USA eine Partnerschaft mit Google eingegangen sei. Durch die Partnerschaft wird das Unternehmen zusätzlich über 1 Million nicht urheberrechtlich geschützte Bücher (knapp eine halbe Million ausserhalb der USA) von Google Books in seine Online-Bibliothek aufnehmen können. Ab heute bietet COOLERBOOKS.com ein Google-API für Bücher aus dem Google Books-Verzeichnis, für die das Urheberrecht abgelaufen ist. Der Zugriff auf diese Bücher ist kostenlos über die Website COOLERBOOKS.com und das Lesegerät COOL-ER E-Reader möglich. Dank dieser Partnerschaft wird COOLERBOOKS.com zum grössten E-Bookstore der Welt; das Unternehmen hat nun über eine Million käuflich erwerbbare oder kostenlose Titel im Angebot.
COOLERBOOKS.com gilt als E-Bookstore, der von Lesern für Leser ins Leben gerufen wurde. Im Gegensatz zu anderen E-Bookstores unterstützt COOLERBOOKS.com 19 verschiedene Dokumentenformate, einschliesslich EPUB und PDF sowie MP3 für Audiobücher, und bietet damit das umfassendste Angebot an Buchformaten im Internet an. Bevor sich Benutzer für den Kauf eines Titels entscheiden, besteht bei vielen elektronischen Büchern die Möglichkeit, einige Seiten zu lesen und so einen ersten Leseeindruck zu gewinnen.

Interead hat ausserdem das elektronische Lesegerät COOL-ER entwickelt. Dieser leichte, preiswerte und benutzerfreundliche E-Reader ist für Technikbegeisterte ebenso geeignet wie für Leute, die auf neue Technologien zunächst eher skeptisch reagieren.

„Bei Interead haben wir von Anfang an grossen Wert darauf gelegt, elektronische Bücher auch traditionellen Buchliebhabern und nicht nur technologiebegeisterten Lesern näher zu bringen“, so Neil Jones, der Gründer von Interead, der selbst ein passionierter Buchliebhaber ist. „Wir möchten dafür sorgen, dass jeder die auf COOLERBOOKS.com verfügbaren Inhalte nutzen kann, sodass man selbst, wenn man keinen COOL-ER E-Reader besitzt, seine Lieblingstitel herunterladen können. Dank unserer Partnerschaft mit Google können wir nun ein breiteres Angebot an Inhalten anbieten als jeder andere Vertrieb, und wir können gleichzeitig Lesern die Möglichkeit bieten, in elektronische Buchtitel, die sie interessieren, hineinzuschnuppern. Wir sind sehr stolz darauf, dass wir als erster E-Bookstore ausserhalb der USA mit Google Books kooperieren, und wir hoffen, dass diese Zusammenarbeit dazu beiträgt, das Interesse an elektronischen Büchern noch zu verstärken und die Zugangsmöglichkeiten zu E-Books in bisher noch nicht erreichtem Masse zu verbessern.“

„Wir freuen uns, Nutzern ab sofort einen Teil der urheberrechtlich nicht mehr geschützten Bücher in unserem Bestand über COOLERBOOKS.com zur Verfügung zu stellen. Wir sind darum bemüht, eine offene Plattform zu schaffen, die den Zugriff auf Bücher und auch das Lesen dieser Bücher erleichtert, und wir sind darum ständig auf der Suche nach weiteren Möglichkeiten, den Zugang zu Büchern zu erweitern. Dank dieser Partnerschaft werden Leser urheberrechtlich nicht mehr geschützte Bücher leichter finden und nutzen können. Damit stellen wir noch mehr Menschen eine noch grössere Anzahl von Büchern zur Verfügung“, so Santiago de la Mora, Leiter Partnerschaften Printinhalte, EMEA.

Comments are closed.