Bundesanwaltschaft fordert Freigabe von RAF-Akten

Karlsruhe (dts) – Die Bundesanwalt hat heute die Freigabe der bisher gesperrten Verfassungsschutz-Akten zum RAF-Mordanschlag im April 1977 auf Siegfried Buback beantragt. Dies teilte eine Sprecherin der Bundesanwaltschaft in Karlsruhe mit. Damit sollen neue Erkenntnisse hinsichtlich einer möglichen Tatbeteiligung der verhafteten ehemaligen Terroristin Verena Becker gewonnen werden. Becker war am vergangenen Donnerstag in Berlin verhaftet worden.

Comments are closed.