Sachsen: Tillich will mit der FDP über Koalition verhandeln

Dresden (dts) – Die sächsische CDU möchte bereits am Dienstag mit der FDP in Koalitionsverhandlungen treten. Das teilte CDU-Generalsekretär Michael Kretschmer heute in Dresden mit. Der CDU-Landesvorstand stimmte damit einem Vorschlag von Ministerpräsident Stanislaw Tillich zu, aus dessen Sicht mit den Liberalen die größten politischen Übereinstimmungen bestünden. Nach dem Rücktritt des SPD-Vorsitzenden Thomas Jurk seien zudem keine verbindlichen Gespräche mit dem bisherigen Koalitionspartner mehr möglich. Eine schwarz-gelbe Koalition im sächsischen Landtag käme nach dem vorläufigen Endergebnis auf eine Mehrheit von 50,2 Prozent, die CDU erreichte 40,2 Prozent, die FDP kam auf 10,0 Prozent.

Comments are closed.