DIW: Sorgenfreie Reiche sind meistens Beamte

Sorgenfreie, reiche Deutsche sind meistens Beamte oder angestellte Führungskräfte im öffentlichen Dienst. Sie sind schon älter, leben als Paar in Westdeutschland, haben ein Eigenheim. Die Kinder, falls es Kinder gibt, sind aus dem Haus. Das ist die Kernaussage einer aktuellen Studie, die ermittelt hat, wer in Deutschland reich ist – und wer vermögend und sorgenfrei in die Zukunft blickt. Insgesamt trifft dieses Attribut nur auf ein Prozent der Gesellschaft zu. Zwar gelten sieben Prozent der deutschen Bevölkerung als reich, doch sorgenfrei leben erheblich weniger. Denn viele Reiche sind durch Unternehmenseinkünfte vermögend – und diese Profite sind abhängig von der Wirtschaftslage und vom Kapitalmarkt – das verunsichert. Weitere Ergebnisse der Studie können Sie bei Steadynews nachlesen.

Comments are closed.