Duisburg: STADT statt Stube!

Duisburg – „Duisburger Tapetenwechsel“ heißt es vom 29. August bis 6. September 2009 erstmals in der Duisburger Innenstadt. Hintergrund dieser neuen Idee für die City ist die erfolgreiche Teilnahme der Stadt am Landeswettbewerb „Ab in die Mitte! Die City-Offensive NRW“.

Dabei konnte sich Duisburg als eine von 24 Kommunen aus 48 Bewerbern Ende vergangenen Jahres einen der begehrten Förderpreise sichern. Initiiert wurde diese Bewerbung von der Duisburg Marketing GmbH, dem City-Management Duisburg, der Innenstadt Duisburg Entwicklungsgesellschaft und dem Stadtentwicklungsdezernat.

Duisburg: Ab in die Mitte!

Schon seit 1999 werden im Rahmen von „Ab in die Mitte!“ Kommunen für Projektideen zur Revitalisierung der eigenen Innenstädte ausgezeichnet. „Der Duisburger Beitrag hatte die Jury durch die intelligente Verbindung von Stadtentwicklungsthemen und einer ungewöhnlichen Projektidee schnell überzeugt,“ betont Barbara Thüer von der Imorde Projekt- und Kulturberatung, die für das Land NRW die Landesinitiative „Ab in die Mitte!“ betreut. Hintergrund und Aufhänger für „STADT! STATT STUBE.“ sind die zurückliegenden Umbaumaßnahmen rund um den König-Heinrich-Platz und die Königstraße.

„Mit der Umgestaltung des König-Heinrich-Platzes, der Eröffnung des CityPalais mit der neuen Mercatorhalle und dem Casino oder dem Forum Duisburg hat unsere Innenstadt in den letzten Jahren einen wahren ‚Tapetenwechsel‘ erlebt und etabliert sich wieder als gute Stube der Duisburger,“ betont Oberbürgermeister Adolf Sauerland. Diese Veränderungen werden nun zum Anlass genommen, die neuen Innenstadtqualitäten einer noch größeren Öffentlichkeit näher zu bringen.

Vom 29. August bis zum 6. September 2009 kann man nun erleben, was passiert, wenn das heimische Wohnzimmer in die Duisburger Innenstadt einzieht und beispielsweise die Stereoanlage aufgedreht, die Lese- oder Fernsehecke eingerichtet oder am Esstisch Platz genommen wird.  Natürlich darf dabei auch eine echte Einzugsparty nicht fehlen. Die wird am 29. August auf dem König-Heinrich-Platz gegeben. Dann wird die Innenstadt auch mit 50 großen „Zweisitzern“ möbliert und die Duisburgerinnen und Duisburger bis zum Beginn des Winters noch mehr zum Platznehmen, Verweilen und Staunen einladen. „Mit den zusätzlichen Sitzgelegenheiten auf der Königstraße möchten wir die neue Aufenthaltsqualität der Duisburger Innenstadt unterstreichen,“ so City-Manager Georg Stahlschmidt. Unterstützung finden die Initiatoren dabei bei vielen Duisburger Unternehmen, die sich gleich ein eigenes Sofa bestellt und gestaltet haben.

Besonderer Tipp: „Let me entertain you“

Am 29. August präsentiert sich unter anderem die NMKS im Wohnzimmer. Mit „Let me entertain you“ hat die Bigband schon letztes Jahr bei der Playlist  für Begeisterung gesorgt wie man Video sehen und hören kann. Auch in diesem Jahr ist die Band wieder Teil des Playlist-Programms. Wer also mehr hören und sehen möchte kann dies dann im Herbst im HundertMeister.

PLAYLIST! | Let me entertain you from Duisburger Philharmoniker on Vimeo.

Nach der Einzugsparty folgt eine ganze Woche voller Lesungen, Konzerte, Workshops und Aktionen rund ums Thema „Wohnzimmer“ in der Duisburger Innenstadt, unter anderem mit dem Ruhrgebietsliteraten Frank Goosen. Am 1. September wird DJ Thomcraft an den Turntables des Hundertmeister stehen und den Soundtrack zum Wohnzimmer liefern. „Und zum Abschluss der Aktionswoche am 5. September werden auf dem König-Heinrich-Platz beim großen Schimanski-Open-Air die Fernsehsessel aufgebaut,“ freut sich Stadtmarketing-Chef Uwe Gerste über eine echte Premiere für Duisburg, die in Kooperation mit dem WDR realisiert werden konnte.

Comments are closed.