Chef der Opel-Treuhand kritisiert frühe Festlegung auf Magna

Berlin (dts) – Der Chef des Beirats der Opel-Treuhand, Fred Irwin, hat die frühe Festlegung deutscher Politiker auf den Autozulieferer Magna kritisiert. In einem Interview im „Tagesspiegel“ warf Irwin dem Bund und den Ländern vor, sich zu sehr auf

das kanadisch-russische Konsortium als Käufer zu konzentrieren. Auch Telefonate und Gespräche deutscher Politiker mit US-Amtskollegen seien nach Meinung von Irwin wenig hilfreich, da sich die amerikanische Regierung nicht in die Angelegenheit von General Motors einmische und somit „manche der deutschen Bemühungen“ ins Leere laufen würden.

Comments are closed.