Ex-Kanzler Schröder suchte Gäste selbst aus

001-schroeder_gerhard_presseBerlin (dts) – Ex-Bundeskanzler Schröder hat zu Zeiten der rot-grünen Bundesregierung bei Zusammenkünften mit Prominenten im Kanzleramt seine Gäste stets selbst ausgesucht. Das berichtet der Tagesspiegel heute vorab unter Berufung auf Schröders Büro. Schröder habe „seine Gäste stets selbst ausgewählt und eingeladen. Das macht den Unterschied zum aktuellen Fall aus“, hieß es aus seinem Büro. Bundeskanzlerin Merkel war in die Kritik geraten, nachdem bekannt geworden war, dass sie für Deutsche Bank-Chef Josef Ackermann offenbar eine Geburtstagsfeier auf Staatskosten veranstaltet hatte. Erstmals hatte Merkel offenbar im Fall Ackermann auch Einladungskarten verschickt, die ausdrücklich den Geburtstag eines Gastes zum Anlass für die Zusammenkunft nahmen, und Ackermann die Auswahl der Gäste überlassen.

Comments are closed.