Dresden: Grüne klagen gegen NPD und hängen Plakate ab

Dresden (dts) – Die Grünen in Sachsen haben heute Strafanzeige gegen die NPD eingereicht. Die Anzeige richtet sich gegen die NPD-Wahlkampfsprüche „Kriminelle Ausländer raus“ und „Heimreise statt Einreise“, da diese den Verdacht der Volksverhetzung und Kollektivbeleidigung erweckten, so der Landesverband. Nach eigenen Angaben haben Mitglieder der Grünen darüber hinaus acht Plakate der NPD im Umkreis von weniger als 50 Metern von der Dresdner Synagoge entfernt. „Gerade nach dem rassistischen Mord an Frau Dr. El-Sherbini sind diese Parolen im Stadtbild von Dresden unerträglich“, so ein Sprecher der Grünen.

Dresden (dts) – Die Grünen in Sachsen haben heute Strafanzeige gegen die NPD eingereicht. Die Anzeige richtet sich gegen die NPD-Wahlkampfsprüche „Kriminelle Ausländer raus“ und „Heimreise statt Einreise“, da diese den Verdacht der Volksverhetzung und Kollektivbeleidigung erweckten, so der Landesverband. Nach eigenen Angaben haben Mitglieder der Grünen darüber hinaus acht Plakate der NPD im Umkreis von weniger als 50 Metern von der Dresdner Synagoge entfernt. „Gerade nach dem rassistischen Mord an Frau Dr. El-Sherbini sind diese Parolen im Stadtbild von Dresden unerträglich“, so ein Sprecher der Grünen.

Comments are closed.