Ratingen: Fahrzeugbrand in der Innenstadt

tigra_wrackRatingen (ots) – Am frühen Mittwochabend des 19.08.2009, gegen 18.30 Uhr, parkte ein 22-jähriger Ratinger seinen dunkelblauen PKW Opel Tigra auf dem linken Gehweg der innerstädtischen Wallstraße in Ratingen, in Höhe Kornsturmgasse und unmittelbar vor dort bereits besetzten Parkboxen, um nur kurz eine benachbarte Fahrschule aufzusuchen. Nur wenige Augenblicke nachdem er sein Fahrzeug abgestellt und verlassen hatte, bemerkten er und andere Zeugen, wie plötzlich offene Flammen aus dem Motorraum des 14 Jahre alten Opels schlugen. Obwohl Zeugen noch reaktionsschnell versuchten den Brand mit einem Feuerlöscher unter Kontrolle zu bringen, breitete sich das Feuer noch vor dem schnellen Eintreffen der alarmierten Feuerwehr und Polizei sehr schnell auf das gesamte Fahrzeug aus.
Die Feuerwehr Ratingen konnte den brennenden PKW löschen, jedoch nicht mehr verhindern, dass dieser total zerstört wurde. Auch vier in unmittelbarer Nähe in den Parkboxen abgestellte Fahrzeuge wurden von der enormen Hitze des Feuers, insbesondere an den Rückleuchten und Stoßstangen aus Kunststoff, jeweils leicht beschädigt. (Einzelheiten zum Einsatz der Feuerwehr Ratingen siehe deren ebenfalls bebilderte Pressemitteilung / ots vom 19.08.2009)
Nach bisherigem Stand der polizeilichen Ermittlungen wurde der Fahrzeugbrand mit sehr hoher Wahrscheinlichkeit durch einen technischen Defekt des 14 Jahre alten Opels verursacht. Der insgesamt entstandene Sachschaden beläuft sich nach ersten Schätzungen auf rund 8.000,- Euro.

Comments are closed.