Einbrecher war zu betrunken

Stolberg – Der Einbruch in einen Lebensmittelmarkt am Mittwochabend scheiterte, weil der Einbrecher zu betrunken war.

Ein Zeuge hatte gegen Mitternacht die Polizei alarmiert und mitgeteilt, dass ein Mann mehrfach mit dem Fuß gegen die Eingangstüre des Supermarktes tritt. Das Glas hielt den Attacken jedoch stand. Dann habe es der Einbrecher mit dem Gesäß versucht. Mit dem Allerwertesten habe er sich vehement gegen die Scheibe geschmissen. Ohne Ergebnis. Schließlich habe er dann sein Mitbringsel, eine Bierflasche, gegen die Scheibe gestoßen. Darauf hin seien sowohl die Scheibe als auch die Bierflasche zersplittert.

In dem Moment kam dann auch die Polizei und nahm den 31-jährigen Mann, der in Rheinstetten (Baden-Württemberg) zuhause ist, fest.
Dem 31-Jährigen, der zur Tat aufgrund des zeitweiligen Verlustes der Muttersprache keine wesentlichen Angaben machen konnte, wurde eine Blutprobe entnommen.

Comments are closed.