Zeitung: Mindestlohn-Kommission von Bundesregierung berufen

001von_dohnanyi_248hBerlin (dts) – Die amtierende Bundesregierung hat eine siebenköpfige Mindestlohn-Kommission berufen. Wie das „Handelsblatt“ (Mittwochausgabe) berichtet, soll das Gremium die Niedriglohnbranchen beobachten und der Bundesregierung gegebenenfalls staatliche Lohnuntergrenzen empfehlen. Die Kommission wird von dem SPD-Politiker Klaus von Dohnanyi geleitet. Nachdem im Frühjahr das Mindestarbeitsbedingungengesetz beschlossen wurde, sollen Mindestlöhne erstmals auch dort möglich werden, wo keine Tarifverträge existieren. Die FDP kritisiert die Entscheidung zur Mindestlohn-Kommission. „Man fragt sich, wie die Union es denn nun mit dem Mindestlohn hält“, hielt der FDP Partei- und Fraktionsvize Rainer Brüderle dem potenziellen Koalitionspartner vor. Brüderle riet der Kommission „seine Auflösung der Bundesregierung zu empfehlen“.

Comments are closed.