Berichte: „Arctic Sea“ erneut geortet

Praia/Moskau (dts) – Der vermisste Frachter „Arctic Sea“ ist angeblich vor der Küste von Westafrika geortet worden. Das berichtet die russische Nachrichtenagentur „Itar-Tass“. Demnach habe das Schiff mit 15 russischen Seeleuten an Bord die Inselgruppe der Kapverden inzwischen passiert und würde sich nun mit unbekanntem Ziel weiterbewegen. Bereits in der vergangenen Woche hatten Medienberichte über eine Ortung der „Arctic Sea“ für Aufregung gesorgt. In den vergangenen Tagen hatte es immer wieder Spekulationen gegeben, dass an Bord auch Schmuggelware sein könne.

Comments are closed.