Zwei Tote bei Absturz von „Gyrocopter“

Göttingen (dts) – In Eddigehausen bei Göttingen sind am Freitagabend zwei Menschen beim Absturz eines sogenannten „Gyrocopters“ ums Leben gekommen. Der Gyrocopter war vermutlich vom Flugplatz Northeim aus gestartet und aus unbekannter Ursache zu Boden gegangen. Der 56 Jahre alte Pilot und sein 50-jähriger Mitflieger wurden bei dem Absturz in dem Wrack eingeklemmt und konnten nicht mehr gerettet werden. Zeugen wollen beobachtet haben, dass der Motor des Leichtflugzeuges zeitweise „gestottert“ habe. Gyrocopter, oft auch Tragschrauber genannt, sind exotische Fluggeräte, die den Auftrieb wie beim Hubschrauber durch die Relativbewegung des Rotorblattes gegenüber der umgebenden Luft erzeugen, beim Vortrieb hingegen wie beim Starrflügelflugzeug mit Propellertriebwerk arbeiten.

Comments are closed.