Kinderschänder „Christoph“ stellt sich den Behörden

Gießen (dts) – Der gesuchte Kinderschänder „Christoph“ hat sich heute Mittag den Behörden gestellt. Wie das Bundeskriminalamt (BKA) und die Staatsanwaltschaft Gießen mitteilten, waren zuvor zahlreiche Hinweise zur Person eingegangen, nachdem in der ZDF-Sendung „Aktenzeichen XY ungelöst“ und im Internet Fotos veröffentlicht worden waren. Der mutmaßliche Kinderschänder soll auf mindestens 42 Videos mehrere Kinder sexuell missbraucht haben. Auf Nachfrage wollte das BKA nicht mitteilen, in welchem Ort sich der Gesuchte zuletzt aufgehalten hatte.

Comments are closed.