Badeunfall am Rhein bei Wesel, zwei Tote, ein Vermisster, eine Frau gerettet

Wesel – Heute gegen 17:20 Uhr erhielt die Wasserschutzpolizei einen Hinweis aus der Schifffahrt auf eine Person im Wasser bei Rhein-km 827. Die Besatzung des eintreffenden Wasserschutzpolizeibootes fand gleich zwei leblose Personen (eine 46jährige Frau und einen 45jährigen Mann) und begann mit der Reanimierung. Der alarmierte Notarzt setzte dies letztendlich leider erfolglos fort. Die weiteren eintreffenden Polizisten trafen am Ufer auf eine Frau (42), die angab, mit zwei Männern und der Frau im Wasser gewesen zu sein. Einer hatte, offenbar in Not geraten, um Hilfe gerufen und die beiden anderen sind bei dem Versuch zu helfen, selbst in Schwierigkeiten gekommen. Sie habe sich als einzige ans Ufer retten können. Mit Polizei- und Rettungshubschrauber, Polizeibooten, Feuerlöschbooten und zahlreichen Polizisten an den Ufern ist rund eineinhalb Stunden erfolglos nach der vermissten Person gesucht worden. Die völlig aufgelöste Frau wird jetzt von einem speziellen Opferschutzteam der Polizei betreut.
Nach bisherigen Erkenntnissen der Polizei hatten die vier Iserlohner am Rheinufer gezeltet und waren dann zum Baden in den Rhein gegangen.

Comments are closed.