Räuber von Rentner in die Knie gezwungen

Duisburg – Am Montagmorgen (27.7.), gegen 10:40 Uhr, zeigte ein rüstiger Rentner einem Räuber seine Grenzen auf, als er diesen bei dem Versuch ihn zu berauben überwältigen konnte. Der 63-Jährige befand sich im Fahrstuhl des Bethesda-Krankenhauses in Hochfeld, auf dem Weg zu einem Krankenbesuch. Nachdem der 32-jährige, drogenabhängige Täter ebenfalls den Fahrstuhl betreten hatte, nahm er den Rentner in den Würgegriff und forderte die Herausgabe von Bargeld.
Das vermeintlich wehrlose Opfer erwies sich jedoch als durchtrainierter Sportler, der sich zu helfen wusste. Er befreite sich aus dem Würgegriff und rang den Täter zu Boden, wo er ihn bis zum Eintreffen der Polizei festhielt. Nach seiner Festnahme legte der Täter ein Geständnis ab. Gegen ihn wurde vom Richter ein Haftbefehl erlassen.

Duisburg – Am Montagmorgen (27.7.), gegen 10:40 Uhr, zeigte ein rüstiger Rentner einem Räuber seine Grenzen auf, als er diesen bei dem Versuch ihn zu berauben überwältigen konnte. Der 63-Jährige befand sich im Fahrstuhl des Bethesda-Krankenhauses in Hochfeld, auf dem Weg zu einem Krankenbesuch. Nachdem der 32-jährige, drogenabhängige Täter ebenfalls den Fahrstuhl betreten hatte, nahm er den Rentner in den Würgegriff und forderte die Herausgabe von Bargeld.

Das vermeintlich wehrlose Opfer erwies sich jedoch als durchtrainierter Sportler, der sich zu helfen wusste. Er befreite sich aus dem Würgegriff und rang den Täter zu Boden, wo er ihn bis zum Eintreffen der Polizei festhielt. Nach seiner Festnahme legte der Täter ein Geständnis ab. Gegen ihn wurde vom Richter ein Haftbefehl erlassen.

Comments are closed.