SPD verteidigt Ministerin Schmidt im Dienstwagen-Streit

Berlin (dts) – Die SPD hat Bundesgesundheitsministerin Schmidt in der Debatte um deren Dienstwagen-Nutzung in Spanien erneut verteidigt. Schmidt habe klargestellt, dass sie sich korrekt verhalten habe, sagte der Bundesgeschäftsführer der Partei, Kajo Wasserhövel, in einem Interview im Deutschlandfunk. Die Ministerin sei bereit, dies gegebenenfalls auch dem Bundestag darzulegen. Der Bund der Steuerzahler verlangt dennoch eine Neuregelung der Dienstwagenvorschriften. Im Fall der Gesundheitsministerin habe die Nutzung des Wagens Ausgaben von rund 9.400 Euro verursacht.

Comments are closed.