Mönchengladbach: Größere Schlägerei in der Altstadt

Mönchengladbach – Am Samstagabend kam es in der Mönchengladbacher Altstadt zu einer größeren Schlägerei zwischen Gladbacher Hooligans und englischen Fußball-Fans.

Nach dem Saisoneröffnungsspiel von Borussia Mönchengladbach gegen die Bolton Wanderers aus England und dem anschließenden Fanfest am Borussia-Park hatten zunächst beide Fanlager ein friedliches Fußballfest gefeiert.
Teile der Fans hatten sich offensichtlich anschließend in Richtung Altstadt begeben.

Kurz nach 20:00 Uhr griffen ca. 50 Personen, die der Gladbacher Hooligan-Szene zugeordnet werden, auf dem Alten Markt vor einer Gaststätte eine Gruppe englischer Fans an. Es kam zu einer massiven Schlägerei, bei der auch Gläser zu Bruch gingen. Insgesamt wurden drei Personen verletzt, die in Krankenhäuser behandelt werden mussten. Sie konnten dort jedoch bereits im Laufe des Abends entlassen werden. Drei Männer, die als Haupttäter gelten, wurden festgenommen. Von mehr als zwanzig weiteren Personen wurden die Personalien festgestellt. 15 Personen wurde für die Altstadt ein Platzverweis ausgesprochen.

Gegen die Tatverdächtigen werden Verfahren wegen Schweren Landfriedensbruchs und verschiedener Körperverletzungsdelikte eingeleitet. Um die Einsatzlage zu bewältigen, wurden in der Altstadt starke Polizeikräfte zusammen gezogen.
Um weitere Übergriffe zu verhindern, bleiben starke Polizeikräfte für den Rest der Nacht im Altstadtbereich.

Comments are closed.