50.000 Euro Schaden: Fahrerflucht in Fahrn, Zeugen gesucht

Duisburg – Am späten Donnerstagabend (23.07.), gegen 23.30 Uhr, kam es auf der Friedrich-Ebert-Straße in Fahrn zu einer Verkehrsunfallflucht. Der 19-Jährige Geschädigte wendete seinen hochwertigen Leihwagen in Höhe der Teichstraße, als ihm von dort ein Auto entgegen kam, dass trotz Rotlicht in den Kreuzungsbereich einfuhr und sich in Richtung Fahrn entfernte. Der junge Rumelner hatte daraufhin stark abbremsen müssen, kam von der Fahrbahn ab, geriet auf den Gehweg und kollidierte dort mit einer Grundstücksmauer und einem Versorgungsmast. Der 19-Jährige verletzte sich leicht, es entstand ein Sachschaden von ca. 50000 Euro.
Die Polizei sucht Zeugen, die sachdienliche Hinweise geben können. Sie werden gebeten, sich mit dem Verkehrskommissariat 21 (Telefon: 0203-280-0) in Verbindung

Duisburg – Am späten Donnerstagabend (23.07.), gegen 23.30 Uhr, kam es auf der Friedrich-Ebert-Straße in Fahrn zu einer Verkehrsunfallflucht. Der 19-Jährige Geschädigte wendete seinen hochwertigen Leihwagen in Höhe der Teichstraße, als ihm von dort ein Auto entgegen kam, dass trotz Rotlicht in den Kreuzungsbereich einfuhr und sich in Richtung Fahrn entfernte. Der junge Rumelner hatte daraufhin stark abbremsen müssen, kam von der Fahrbahn ab, geriet auf den Gehweg und kollidierte dort mit einer Grundstücksmauer und einem Versorgungsmast. Der 19-Jährige verletzte sich leicht, es entstand ein Sachschaden von ca. 50000 Euro.

Die Polizei sucht Zeugen, die sachdienliche Hinweise geben können. Sie werden gebeten, sich mit dem Verkehrskommissariat 21 (Telefon: 0203-280-0) in Verbindung

Comments are closed.