Duisburg: Sohn erwürgte Mutter

Duisburg. Bereits am 20.06.2009 war in Ruhrort auf der Friedrich-Ebert-Straße die Leiche einer 81-jährigen Frau im Bettkasten ihres Schlafzimmers gefunden worden. Die Leiche war schon stark verwest und in einen Teppich eingewickelt. Unauffindbar war der 48-jährige Sohn, der ebenfalls in der Wohnung lebte.
Aufgrund der starken Verwesung war eine eindeutige Befunderhebung im Rahmen der durchgeführten Obduktion nicht möglich.
Aus diesem Grunde ermittelte eine Mordkommission. Dies führte jetzt zu der Festnahme des Sohnes. In Rahmen seiner Vernehmung gab er zu, seine Mutter nach einem Streit erwürgt und im Bettkasten versteckt zu haben.
Seitens der Staatsanwaltschaft Duisburg wird Antrag auf Erlass eines Haftbefehls wegen Totschlags gestellt. Die Vorführung erfolgt am 22.07.2009 vor dem Amtsgericht Duisburg.

Duisburg. Bereits am 20.06.2009 war in Ruhrort auf der Friedrich-Ebert-Straße die Leiche einer 81-jährigen Frau im Bettkasten ihres Schlafzimmers gefunden worden. Die Leiche war schon stark verwest und in einen Teppich eingewickelt. Unauffindbar war der 48-jährige Sohn, der ebenfalls in der Wohnung lebte.

Aufgrund der starken Verwesung war eine eindeutige Befunderhebung im Rahmen der durchgeführten Obduktion nicht möglich.

Aus diesem Grunde ermittelte eine Mordkommission. Dies führte jetzt zu der Festnahme des Sohnes. In Rahmen seiner Vernehmung gab er zu, seine Mutter nach einem Streit erwürgt und im Bettkasten versteckt zu haben.

Seitens der Staatsanwaltschaft Duisburg wird Antrag auf Erlass eines Haftbefehls wegen Totschlags gestellt. Die Vorführung erfolgt am 22.07.2009 vor dem Amtsgericht Duisburg.

Comments are closed.