Energiekonzern E.on baut Stellen ab

DEU E.ON StellenDüsseldorf (ddp-nrw). Der Energiekonzern E.on will in seinen drei Zentralen bis zu 300 Stellen streichen. Besonders stark betroffen ist der Hauptsitz des Unternehmens in Düsseldorf, wie die «Rheinische Post» (Donnerstagausgabe) unter Berufung auf Informationen aus Unternehmenskreisen berichtet. In der nordrhein-westfälischen Landeshauptstadt sollen 150 E.on-Arbeitsplätze wegfallen. Die Zentrale von E.on Ruhrgas in Essen soll rund 75 Stellen verlieren, die Zentrale von E.on Energie in München weitere rund 75 Stellen. Betroffen seien vor allem Stellen in der Personalverwaltung, in der Buchführung und der Kommunikation, hieß es.

ddp/arh

 

Comments are closed.