Finden Sie uns auf Google+
START » Archives by category » LoveParade
Duisburg: Kunstzensur des OB – Bürger verspotten Rechtfertigungsfiguren

Duisburg: Kunstzensur des OB – Bürger verspotten Rechtfertigungsfiguren

Info:Duisburger Appell zur Freiheit der Kunst Jetzt mitzeichnen Kunstzensur in der sterbenden Eisenhüttenstadt: Der Duisburger Oberbürgermeister Soren Link (38, SPD, Diplom-Verwaltungswirt) liess es sich angelegen sein, eine geplante Rauminstallation des Künstlers Gregor Schneider im Rahmen der Ruhrtriennale zu verbieten. Ein internationaler Kunstskandal brach sich mit Schmackes Bahn. Zum Schaden der Stadt. Mittlerweile verstrickt Link sich […]

Duisburg: Vierter Jahrestag der Loveparade – 200 Menschen zum Gedenken

Info:Duisburger Appell zur Freiheit der Kunst Jetzt mitzeichnen Nur knapp 200 Teilnehmer fanden sich heute am frühen Abend zum Gedenken an den vierten Jahrestag der Loveparade vor dem Mahnmal am Todestunnel zusammen. Darunter waren alle wesentlichen Honoratioren der Stadt Duisburg. Sowie viele Angehörige der 21 Opfer. Vor dem Auditorium beschwor Pfarrer Jürgen Widera, von der […]

Weiterlesen …
Vier Jahre nach der Love Parade 2010: Die Opfer!

Info:Duisburger Appell zur Freiheit der Kunst Jetzt mitzeichnen Im Unterschied zu Naturkatastrophen wie Hochwasser, in denen der Bund den Betroffenen stets unbürokratische Hilfe versprach, hielt er sich bei der ‘Love Parade 2010’ in Duisburg zurück. Vom Land wurde damals ein kleiner Opferfond eingerichtet, der zwar hilfreich, aber viel zu gering bemessen war. Auf Katastrophen dieser […]

Weiterlesen …
Dritter Jahrestag der „Loveparade – Katastrophe“: Neuanfang geht anders… Nebelkerzen statt Aufklärung…

Info:Duisburger Appell zur Freiheit der Kunst Jetzt mitzeichnen Sören Link ist sympathisch. Gleich nach seiner Wahl, zum 2. Jahrestag der Loveparade – Katastrophe, entschuldigte er sich bei den Hinterbliebenen und Verletzten und setzte sich für einen angemessenen Ort des Gedenkens ein. Sein Versprechen: „alles zu tun, um die Aufarbeitung des 24. Juli 2010 zu unterstützen […]

Weiterlesen …
Marxloher Merkez-Moschee: Fastenbrechen beengt und überfüllt

Info:Duisburger Appell zur Freiheit der Kunst Jetzt mitzeichnen Anlieger der in Duisburg-Marxloh gelegenen Merkez-Moschee erheben schwere Vorwürfe hinsichtlich der Abwicklung des allabendlichen Fastenbrechens während des aktuellen Fastenmonats Ramadan. “Die Enge hat mich an die Loveparade erinnert”, schildert ein Beobachter seine Sicht der Dinge. Wie jedes Jahr im Ramadan veranstaltet die Merkez-Moschee in Marxloh allabendlich eine […]

Weiterlesen …
Zum 3. Jahrestag der Loveparade-Katastrophe: Der Tod und der Prozess, der Knast und die Revolution

Info:Duisburger Appell zur Freiheit der Kunst Jetzt mitzeichnen Es ist ein Tabu. Eigentlich müsste das, denke ich mir so, doch gar nicht sein; schließlich war es früher auch nicht so. Die ganze Veranstaltung ist so eine Art Staffellauf; irgendwann ist es Zeit, den Stab abzugeben. Das ist alles. Für unsere Schwierigkeiten, darüber zu reden, gibt […]

Weiterlesen …
Drei Jahre nach der Loveparade-Katastrophe – Kurz vor der Anklageerhebung

Info:Duisburger Appell zur Freiheit der Kunst Jetzt mitzeichnen Am 24. Juli jährt sich die Loveparade-Katastrophe von Duisburg zum dritten Mal. 21 Menschen kamen dabei zu Tode, mehr als 500 Menschen sind dabei – zum Teil erheblich – verletzt und/oder traumatisiert worden. Die Ermittlungen der Staatsanwaltschaft Duisburg gegen 15 Beschuldigte, darunter Mitarbeiter der Stadt Duisburg und […]

Weiterlesen …

Info:Duisburger Appell zur Freiheit der Kunst Jetzt mitzeichnen Gestern ist die Einschätzung des Bochumer Kriminologe Thomas Feltes bekannt geworden, dass die Loveparade-Katastrophe ohne strafrechtliche Aufarbeitung bleiben werde. Heute hat Dirk Heckmann daran “ein paar Zweifel angemeldet”. Heckmanns Beitrag entstand im Rahmen einer Diskussion in der Facebook-Gruppe„Stadtpolitik Duisburg“ über meinen Kommentar zu Feltes´ Prognose. Heckmann ist Rechtsanwalt und arbeitet […]

Weiterlesen …
Loveparade ohne Anklage? Im Grunde unvorstellbar

Info:Duisburger Appell zur Freiheit der Kunst Jetzt mitzeichnen Gestern hat die Deutsche Presseagentur (dpa) mitgeteilt, dass der Bochumer Kriminologe Thomas Feltes davon ausgeht, dass die Loveparade-Katastrophe ohne strafrechtliche Aufarbeitung bleiben werde. Die Staatsanwaltschaft werde nur dann gegen die Beschuldigten „Anklage erheben, wenn sie mit 99-prozentiger Sicherheit mit einer Verurteilung rechnet”. Aufgrund der komplexen Kette von […]

Weiterlesen …
Duisburgs neue Wahlalternative: Rubinsteins Bürgerschaft

Info:Duisburger Appell zur Freiheit der Kunst Jetzt mitzeichnen Heute Nachmittag wird der einst unabhängige Oberbürgermeisterkandidat Michael Rubinstein eine neue Wählervereinigung vorstellen. Wir sprachen mit ihm darüber. Herr Rubinstein, als Alternative zur in Duisburg, der sterbenden Eisenhüttenstadt, ewig gewählten SPD traten sie als Oberbürgermeisterkandidat an. Jetzt versuchen sie offensichtlich, mit einer neuen Initiative der Unzufriedenheit der […]

Weiterlesen …
Gedenkstätte der Loveparade-Opfer – hat die Stadt Duisburg versagt?

Info:Duisburger Appell zur Freiheit der Kunst Jetzt mitzeichnen Der Verein der Hinterbliebenen und Verletzten des 24. Juli 2010 und ihrer Angehörigen e. V. erhebt schwerwiegende Vorwürfe gegen die Stadt Der Verein, unter Federführung von Jürgen Hagemann setzt sich für eine würdige Gedenkstätte am Todestunnel ein. Dem gegenüber stellt sich der Investor Krieger, der mit einer […]

Weiterlesen …

Info:Duisburger Appell zur Freiheit der Kunst Jetzt mitzeichnen Im Blätterwald ist es bisher nur ein sehr leises Rascheln, aber ein Tweet von Dr. Motte lässt aufhorchen: #Skandal! Verhandlung über #Loveparade #Gedenkstätte #Duisburg gescheitert! Möbelmogul Kurt #Krieger darf ab 21.1.2012 bauen wie ER! will! Laut eigener Aussage bekam Dr. Motte am Samstag einen Anruf von einem […]

Weiterlesen …

Umleitung – Presseschau vom 24.11.2012

Kommentare deaktiviert

Info:Duisburger Appell zur Freiheit der Kunst Jetzt mitzeichnen Loveparade-Gedenken   Magnolien erinnern an Opfer der Loveparade-Katastrophe WAZ, 23.11.2012   Bahnhofsplatte: Erste Magnolien für Loveparade-Opfer gepflanzt RP Online, 23.11.2012   Winterharte Pflanzen ausgesetzt… … OB Sören Link, die LoPa und Magnolien Karussellbremser, 24.11.2012   Stadt Duisburg vergaß Einladung an Hinterbliebene der Loveparade-Opfer WAZ, 23.11.2012     […]

Weiterlesen …

Umleitung – Presseschau vom 26.7.2012

Kommentare deaktiviert

Info:Duisburger Appell zur Freiheit der Kunst Jetzt mitzeichnen Loveparade   Verein Loveparade Selbsthilfe: “Sören Link hat die richtigen Worte gewählt” RP Online, 25.07.2012   Zwei Jahre nach dem Loveparade-Unglück “Wir haben hier einen Freund verloren” RP Online, 25.07.2012   OB Link auf der Loveparade-Gedenkfeier: “Ich bitte um Entschuldigung für das unfassbare Leid” Lokalkompass, 24.07.2012   […]

Weiterlesen …
Duisburgs neuer OB Sören Link: Bislang nur symbolische Politik

Info:Duisburger Appell zur Freiheit der Kunst Jetzt mitzeichnen Hat Sören Link, der neue, jedoch alt-sozialdemokratische Oberbürgermeister von Duisburg die üblichen hundert Tage der Einarbeitung? Was lief bislang? Bis jetzt haben wir doch nur symbolische Politik gesehen. Von dem. Sagen wir mal so. Die Rede des jungen neuen Oberbürgermeisters hinsichtlich des Gedenkens des zweimaligen Wiedertreffens der […]

Weiterlesen …
2. Jahrestag der Loveparade-Katastrophe Sören Link bittet um Entschuldigung

Info:Duisburger Appell zur Freiheit der Kunst Jetzt mitzeichnen Auf der Gedenkveranstaltung aus Anlass des 2. Jahrestags der Loveparade-Katastrophe hielt der neue Oberbürgermeister Sören Link eine Rede- im Wortlaut:   „Sehr geehrte Angehörige der Opfer der Loveparade, sehr geehrte Frau Ministerpräsidentin, sehr geehrte Frau Landtagspräsidentin, meine sehr geehrten Damen und Herren, heute, am 24. Juli 2012, […]

Weiterlesen …

1.000 und mehr Lichter…

Kommentare deaktiviert
1.000 und mehr Lichter…

Info:Duisburger Appell zur Freiheit der Kunst Jetzt mitzeichnen Am 23.07.2012 lud die “BI Gegen das Vergessen LoPa 2010″ zur Mahnwache und Nacht der 1.000 Kerzen ein. Rund 350 Menschen trafen sich um 20.30 Uhr am Unglücksort und zündeten gemeinsam 1.000 Kerzen an. Über das gesamte Wochenende fanden sich viel mehr Menschen ein, um zu Gedenken, […]

Weiterlesen …
Benefizveranstaltung „Am Ende der Zeit“ erzielte eine Spende in Höhe von 501,63 Euro

Info:Duisburger Appell zur Freiheit der Kunst Jetzt mitzeichnen Die gestrige Benefizveranstaltung „Am Ende der Zeit“ erzielte eine Spende in Höhe von 501,63 Euro zu Gunsten des Vereins „Loveparade Selbsthilfe“. Über den Abend verteilt besuchten rund 120 Gäste die Event & Sportsbar in Duisburg Wedau, darunter Fans der verschiedenen Künstler, sowie auch Oberbürgermeister Sören Link, der […]

Weiterlesen …
Loveparade Duisburg: Die Katastrophe aufklären! Hinterbliebenen und Traumatisierten helfen!

Info:Duisburger Appell zur Freiheit der Kunst Jetzt mitzeichnen Loveparade-Selbsthilfe e.V. ist der Zusammenschluss der Hinterbliebenen, Verletzten und Traumatisierten der Loveparade – Katastrophe in Duisburg am 24. Juli 2010. Anlässlich des 2. Jahrestages der Katastrophe erklärt der Vorsitzende der Vereinigung, Jürgen Hagemann: Auch zwei Jahre nach der Loveparade Katastrophe von Duisburg, bei der 21 junge Menschen […]

Weiterlesen …

Umleitung – Presseschau vom 21.7.2012

Kommentare deaktiviert

Info:Duisburger Appell zur Freiheit der Kunst Jetzt mitzeichnen Loveparade   Zwei Jahre nach dem Drama auf der Love-Parade Opfer-Gruppen beklagen gezielte Desinformation Focus Online, 21.07.2012   Mahnwache im Karl-Lehr-Tunnel Frische Blumen für die Opfer RP Online, 21.07.2012   Loveparade-Gedenken: Mahnwache für die Opfer hat begonnen Der Westen, 20.07.2012   Duisburg vor dem zweiten Jahrestag: Zwischen […]

Weiterlesen …
Page 1 of 15123Next ›Last »