START » Beitrag von Dr. Werner Jurga
Beitrag von jurga
Der neue Spiegel ist  Ausgeliefert

Der neue Spiegel ist Ausgeliefert

Die Titelseite des neuen Spiegel zeigt einen Blick aus dem Flugzeug auf ein Gebirge. Der Gipfelkamm befindet sich dummerweise auf Augenhöhe, und im Fenster steht in fetten Lettern „Ausgeliefert“. Für all diejenigen, die nun immer noch nicht wissen, worauf Deutschlands führendes Nachrichtenmagazin anspielt, noch eine Unterzeile. Gleich groß, nicht fett, dafür aber in rot: „Ein Pilot, 149 […]

Mettlers Herbert und andere Fraktionen –  Dicke Luft in Duisburg

Da ahnt man nicht Böses… – aber so ist das: immer dann, wenn man am wenigsten mit sowas rechnet. Also, um präzise zu sein: ich ahne schon ständig Böses; sonst könnte ich als Polit-Blogger doch einpacken. Tatsächlich passiert ja auch eine ganze Menge … Böses. Aber hier in Duisburg doch nicht. Nicht in dieser beschaulichen […]

Weiterlesen …
Akzente setzen!  Heimat

Heimat. Ja, warum denn eigentlich nicht? Man kann doch mal drüber reden. Wenigstens mal drüber reden. Heimat… – …kann doch so schlimm nicht sein. Sicher, ich weiß natürlich nicht, zugegeben, woher Sie kommen. Das spielt aber auch keine Rolle. Wir reden nämlich über unsere Heimat. Also Duisburg, und die ist, was auch immer die Leute, also die Fremden, reden […]

Weiterlesen …

Sigmar-Gabriel-Bashing: Wer will nochmal, wer hat noch nicht?

Kommentare deaktiviert
Sigmar-Gabriel-Bashing:  Wer will nochmal, wer hat noch nicht?

Jetzt zuschlagen! Wer will nochmal, wer hat noch nicht? Die Gelegenheit ist günstig wie nie. Wer jetzt nicht dem Sigmar Gabriel eins drüber gibt, hat den Schuss nicht gehört. Alle machen mit; na ja: fast alle. Warum nicht auch Sie? Nutzen Sie Ihre Chance! Die Wahrscheinlichkeit, dass ihm jemand helfend zur Seite springt, geht gegen […]

Weiterlesen …
Und noch einmal: Pegida in Duisburg – Das „Netzwerk gegen Rechts“

Heute Abend marschieren sie wieder, jedenfalls in Duisburg, die Herrschaften von der Pegida. Es ist stiller geworden um die „Patrioten Europas“, die vorgeben, „gegen die Islamisierung Europas“ kämpfen zu wollen. In Duisburg jedoch geht es einstweilen weiter, wenngleich mit weniger Leuten, dafür aber umso rechtsradikaler. Dem Duisburger „Netzwerk gegen Rechts“ gebührt Dank, dass es sich […]

Weiterlesen …

Ruhig bleiben, Leute! Willkommen im neuen Kalten Krieg!

Kommentare deaktiviert
Ruhig bleiben, Leute!  Willkommen im neuen Kalten Krieg!

“Haben wir den ganzen Kalten Krieg überstanden, um jetzt in den Dritten Weltkrieg zu schleudern?”, fragte gestern ein offensichtlich besorgter Gregor Gysi auf seinem Twitter-Kanal. Gegenfrage: hat irgendjemand erzählt, dass mit dem Ende des Kalten Krieges heiße Kriege unwahrscheinlicher geworden wären? In Europa, versteht sich; denn wenn von „Weltkrieg“ die Rede ist, muss der Schwerpunkt […]

Weiterlesen …
„”Chaoten“ – Anmerkungen zu einem Kampfbegriff

Der Begriff „Chaoten“ – in diesem Fall sogar „linke Chaoten“ – kommt in der Überschrift eines Artikels auf „der Westen“ am 20. Januar 2015 vor: „Anti-Pegida – Duisburger Polizei über linke Chaoten entsetzt“. Dies wiederum hat mich entsetzt, weil dieser Kampfbegriff aus der politischen Rhetorik der Bundesrepublik Deutschland weitgehend verschwunden ist und eigentlich nur noch […]

Weiterlesen …
Duisburg: Pegida, Anti-Pegida und die Gewalt

Tausende Duisburger hatten am Montagabend, so stand es gestern in der Duisburger WAZ, “eindrucksvoll ein Zeichen gegen den Aufmarsch der Pegida-Anhänger gesetzt“. Nachvollziehbar und, wie ich finde, nicht ganz zu Unrecht schloss Oliver Schmeer ein emotionales „Danke, Duisburg!“ an. Er schrieb dies im Anschluss an die Großkundgebung vor dem Stadttheater. Auf dem, wie ich erst […]

Weiterlesen …
Ja, das war Mist – Der Duisburger Kunstskandal

Also, dieser Duisburger Kunstskandal… – ich weiß gar nicht, was ich dazu sagen soll. Das geht schon damit los, dass ich wirklich ein Kunstbanause bin. Ich will damit überhaupt nicht kokettieren; allein: es ist leider so. Ich habe von Kunst keine Ahnung. Jedenfalls nicht von bildender Kunst. Die Musik – da gibt es Bereiche, in denen es […]

Weiterlesen …

Alles keine Hirngespinste, alles leider wahr

Kommentare deaktiviert
Alles keine Hirngespinste, alles leider wahr

Uwe Bonarius bedauert den Vorfall sehr. Bonarius ist Pressesprecher der Stadt Nidda. Nidda hat gut 16000 Einwohner und gehört zum Wetteraukreis mitten in Hessen. Doch so bedauerlich der Vorfall auch zweifelsohne ist – er hat eigentlich nichts mit dieser Veranstaltung zu tun. Oder sagen wir mal: er hat „nicht direkt mit dem Public Viewing zu […]

Weiterlesen …
Duisburg: Eine Katastrophe für die Roma-Solidarität – Antifa-Überfall auf unbescholtene Bürger

Das Internet-Portal xtranews hat über einen Vorfall berichtet, der sich gestern Abend nach einer Informationsveranstaltung des Sozialaktivisten Rolf Karling in Rheinhausen ereignet hat.xtranews schreibt, dass „30 Antifas die nach Hause strömenden Besucher an der naheliegenden Trinkhalle abgefangen und mit Pfefferspray und Eisenstangen auf die wehrlosen Menschen eingeschlagen“ haben. Diese Geschichte ist unglaublich, aber leider wahr. […]

Weiterlesen …
Zuwanderung in Duisburg: Fußvolkes Futterneid

Wer wollte es den Zukurzgekommenen verdenken, wenn sie sich darüber beklagten, zu kurz gekommen zu sein?! Man muss nicht erst irgendeine x-beliebige Statistik über die Einkommens- oder Vermögensverteilung hierzulande heranziehen. Man weiß es auch so: „Leistungsgesellschaft“ oder gar „Leistungsgerechtigkeit“ – alles ideologisches Gerede. Hier wird beschissen, bis dass die Schwarte kracht. Die Einen verdienen, die […]

Weiterlesen …
Zum 3. Jahrestag der Loveparade-Katastrophe: Der Tod und der Prozess, der Knast und die Revolution

Es ist ein Tabu. Eigentlich müsste das, denke ich mir so, doch gar nicht sein; schließlich war es früher auch nicht so. Die ganze Veranstaltung ist so eine Art Staffellauf; irgendwann ist es Zeit, den Stab abzugeben. Das ist alles. Für unsere Schwierigkeiten, darüber zu reden, gibt es eine ganze Reihe ganz verschiedener Ursachen. Ich […]

Weiterlesen …
Wann kommt die Flut? Roma-Zuwanderung in Duisburg

Innerhalb der Facebook-Gruppe „Stadtpolitik Duisburg“ hat heute ein Teilnehmer einen Kommentar gepostet, den ich Ihnen eigentlich nicht vorenthalten möchte. Ich bemühe mich um die entsprechende Genehmigung des mir persönlich bekannten, in Bezug auf die Zuwanderung der Roma nach Duisburg-Bergheim sehr aktiven, jungen Mannes; allein: sie liegt mir (noch?) nicht vor.   Ich würde Ihnen seinen […]

Weiterlesen …
Zum Tode Axel Krauses – Persönliche Erinnerungen von Dr. Werner Jurga

Am letzten Wochenende ist Axel Krause verstorben. Krause ist in den letzten Jahren einer breiteren politischen Öffentlichkeit durch seine kommunalpolitischen Aktivitäten bekannt geworden. xtranews-Autor Dr. Werner Jurga blickt zurück, erinnert sich an einen außergewöhnlichen Menschen und denkt über das Ende seines Freundes nach. „Der Duisburger Grafikdesigner Axel Krause ist am letzten Wochenende verstorben“, ist heute […]

Weiterlesen …
Uni Duisburg-Essen: Machen wir uns doch nichts vor! Aus den Fugen geraten

Die Universität Duisburg-Essen (UDE) bricht eine Plakatausstellung ab, nachdem eine islamistische Doktorandin ein Poster abgehängt und zerstört hatte. Auch zwei Wochen danach ist weder ergründbar, ob es sich dabei um ein Zugeständnis oder um eine Protestaktion der Uni handelt. Fest steht nur: der Rektor hat auf eine Strafanzeige verzichtet, gedenkt aber, mit der Nachwuchswissenschaftlerin ein […]

Weiterlesen …

Der MSV darf nicht sterben! Zwangsabstieg eines Untoten

Kommentare deaktiviert
Der MSV darf nicht sterben! Zwangsabstieg eines Untoten

Er war keine Überraschung, dieser Zwangsabstieg. Eigentlich sind sich darin alle einig. Und doch: der Schock sitzt tief. Es tut einfach so weh, obwohl… – und auch darin sind sich eigentlich alle einig – …die Probleme, die Ursachen, die letztlich dazu geführt haben, hausgemacht waren. Oder sind. Jetzt haben wir den Salat: Zwangsabstieg. Allein schon […]

Weiterlesen …
Drei Jahre nach der Loveparade-Katastrophe – Kurz vor der Anklageerhebung

Am 24. Juli jährt sich die Loveparade-Katastrophe von Duisburg zum dritten Mal. 21 Menschen kamen dabei zu Tode, mehr als 500 Menschen sind dabei – zum Teil erheblich – verletzt und/oder traumatisiert worden. Die Ermittlungen der Staatsanwaltschaft Duisburg gegen 15 Beschuldigte, darunter Mitarbeiter der Stadt Duisburg und des Veranstalters Lopavent, stehen mittlerweile kurz vor ihrem […]

Weiterlesen …
„You’re lucky – I’m a civilized man“  Zivilisiert und stolz darauf

Die Weisheit entstamme einer alten hanseatischen Kaufmannsschule, schreibt Jason, der Karussellbremser. “Es ist nicht maßgeblich, was Du sagst. Entscheidend ist, was Dein Gegenüber versteht!” Um ehrlich zu sein: Gefallen tut es mir nicht. Schließlich möchte ich doch Herr über meine Worte bleiben und sie nicht dem Verständnis meines Gegenübers anheimstellen. Oder gar seinem Missverständnis, Falschverständnis, Unverständnis […]

Weiterlesen …

Gestern ist die Einschätzung des Bochumer Kriminologe Thomas Feltes bekannt geworden, dass die Loveparade-Katastrophe ohne strafrechtliche Aufarbeitung bleiben werde. Heute hat Dirk Heckmann daran “ein paar Zweifel angemeldet”. Heckmanns Beitrag entstand im Rahmen einer Diskussion in der Facebook-Gruppe„Stadtpolitik Duisburg“ über meinen Kommentar zu Feltes´ Prognose. Heckmann ist Rechtsanwalt und arbeitet in einer Düsseldorfer Kanzlei, schwerpunktmäßig als Strafverteidiger. Er wohnt […]

Weiterlesen …
Page 1 of 80123Next ›Last »