TEXTE(N) IN BEWEGUNG: Von Versfüßen, Zeilensprüngen und dem Flug des Kranichs

Das Literaturbüro Ruhr e.V. lädt ein zum Wochenendseminar mit Gerd Herholz, dem wiss. Leiter des Literaturbüros Ruhr, Autor & Taijiquan/Qigong-Lehrer: 8. – 10. April 2016, Kulturgut Haus Nottbeck (Oelde in Westfalen).

Das Seminar ist für Anfänger des Schreibens und Bewegens ebenso geeignet wie für etwas Fortgeschrittenere, sofern einem ärztlicherseits nicht von körperlicher Betätigung abgeraten wird. Im Seminar üben wir einfache der 15 Ausdrucksformen, schreiben und sprechen über die entstandenen Texte – und auch etwas Theorie-Input soll es geben. Wer möchte, kann vorab max. vier Normseiten mit kurzen Texten/Textauszügen einreichen. Seit 2005 verbindet GERD HERHOLZ literarisches Schreiben mit der Kunst der Bewegung. Als Taijiquan- und Qigong-Yangsheng-Lehrer ist er zertifiziert u.a. durch die Medizinische Gesellschaft für Qigong-Yangsheng (Bonn) und die AOK. Er ist Ko-Autor des Longsellers „Die Musenkussmischmaschine – 132 Schreibspiele für Schulen und Schreibwerkstätten“, ist als Autor und Herausgeber tätig und leitet das Literaturbüro Ruhr.

Art des Seminars: Wochenendseminar
Termin: 8. – 10. April 2016; Ort: Kulturgut Haus Nottbeck, Oelde
Gebühr: 190 Euro inkl. 2 Übernachtungen im EZ und Vollverpflegung / verbindliche Überweisung der Teilnehmergebühr bis zum 16. März2016
Teilnehmerzahl: 11; Anmeldeschluss: 9. März 2016
Referent: Gerd Herholz, Veranstalter: Literaturbüro Ruhr e.V.

Pin It

Comments are closed.