Finden Sie uns auf Google+

Exdoktor Anette Schavan

Abgelegt unter: Bundestagswahl,Düsseldorf,Politik |

Es ist sicherlich für viele eine gewisse Genugtuung, dass Anette Schavan (CDU) nun ein Exdoktor ist. Dies liegt nicht nur daran, dass sich die Heinrich-Heine-Universität nicht unter Druck hat setzen lassen, sondern auch in den Äußerungen von Frau Schavan in Bezug auf den ehemaligen Verteidigungsminister Karl Theodor von und zu Guttenberg. Bei diesem hatte sich Frau Schavan nach ihrer eigenen Aussage nicht nur heimlich geschämt. Es gibt ein Sprichwort, was auf diese Situation gut zutrifft: Hochmut kommt vor dem Fall. Sie wird sicherlich nicht nur ihres Hochmutes wegen in den nächsten Wochen zurücktreten.

Und die Erklärung mit Flüchtigkeitsfehlern, dass es vor einigen Jahren ja noch nicht Computer gab ist mehr als schlecht. Eine Doktorarbeit schreibt man nicht mal eben so. Diese entsteht über Jahre. In so einer Zeit müsste man schon extrem schludrig arbeiten, um derartige “Flüchtigkeitsfehler” zu machen. Allerdings rechtfertigt auch eine schludrige Arbeitsweise die Aberkennung eines Doktortitels, weil die notwendige akademische Reife nicht erkennbar ist.

Info:
xtranews Duisburg Magazin. Mehr Hintergrund, mehr Duisburg.

In Diskussionen scheinen einige der Meinung zu sein eine Doktorarbeit, die ein Plagiat, Betrug oder einfach nur Dilettantisch ist, würde verjähren. Wie kann ein erschlichener Titel verjähren, der noch immer benutzt wird. Insbesondere, wenn einem daraus Vorteile erwachsen. Wenn jemand etwas stiehlt, mag zwar die Strafbarkeit verjähren, die Besitzansprüche an der gestohlenen Sache verjähren allerdings nicht. Ähnliche dürfte die Rechtslage bei einem erschlichenen Doktortitel sein.

Related Posts

  • 001 gutenberg 150x150 Exdoktor Anette Schavan18. September 2009 Wirtschaftminister Guttenberg nennt Bundestagswahl “Fußnote der Krise” Bremen (ots) - Bundeswirtschaftsminister Karl-Theodor zu Guttenberg (CSU) hat die Bundestagswahl als bloße "Fußnote" der Finanz- und Wirtschaftskrise bezeichnet. Das berichtet der Bremer "Weser-Kurier". Mitten in der Endphase des […]
  • 28 Exdoktor Anette Schavan6. September 2009 Im Zweifelsfalle für die Große Koalition Es ist schon eine merkwürdige Situation: Auf der einen Seite möchte Frank-Walter Steinmeier unbedingt Kanzler werden - auf der anderen Seite ist die SPD immer noch an ihren aktuellen Koalitionspartner und damit in der Regierung […]
  • 1 Exdoktor Anette Schavan3. Mai 2010 Gröhe: Zeit zu ernst für parteipolitische Spielchen Image by evangelisch via Flickr Berlin (ots) - Zu den geplanten Hilfen für Griechenland zur Stabilisierung des Euro erklärt der Generalsekretär der CDU Deutschlands, Hermann Gröhe: Das Hilfspaket für Griechenland ist richtig und […]
  • studivz 150x150 Exdoktor Anette Schavan10. Juli 2009 Piratenpartei nach nur einer Woche die größte Partei im studiVZ/meinVZ Berlin (ots) - Die Piratenpartei Deutschland demonstriert, wie Online-Wahlkampf funktioniert: Nach rund einer Woche sind die "Piraten" mit 16.237 Anhängern und potenziellen Wählern die größte Partei im studiVZ/meinVZ. Damit liegt die noch […]
  • 9 Exdoktor Anette Schavan1. August 2009 CDU denkt an 100-Tage-Programm vor der Wahl Düsseldorf (ots) - Die CDU denkt daran, vor der Bundestagswahl noch ein 100-Tage-Programm mit den wichtigsten Weichenstellungen für die ersten Monate nach einem Wahlsieg aufzustellen. "Es ist ein guter Weg, gegenüber dem Wähler noch […]
  • 1 Exdoktor Anette Schavan15. April 2013 Lammert ruft Demokraten zur Wachsamkeit auf Bei dieser Pressmeldung stellt sich die Frage, ob er das ironisch gemeint hat. Schließlich demontiert seine Partei (CDU/CSU) unter Mithilfe von FDP und SPD die Grundrechte hin zum Überwachungsstaat. Die Basisdemokraten Piratenpartei […]
  • tr 150x150 Exdoktor Anette Schavan16. September 2009 Meinung: Steinbrück und Steinmeier: “… und wir waren in der Actimel-Gruppe” Nein, waren die beiden natürlich nicht, aber die Aussage ist genauso glaubwürdig, wie das Bemühen der SPD sich momentan als Koalitionspartner zu positionieren. Seit knapp einem Jahr wird von den SPD-Granden gebetsmühlenartig das Mantra […]
  • Gerste1 150x150 Exdoktor Anette Schavan10. April 2012 Pausenclown Uwe Gerste – Duisburgs Marketing-Chef Gezz ma ährlich. Wir sind doch alle etwas betrübt darüber, daß unsere geliebte Heimatstadt Düßbuarch in der Welt so schlecht dasteht. Wir, die alternativen Duisburgfans sind deswegen in uns gegangen. In der Karwoche. In einem […]
  • 300px Wappenzeichen NRW 2009.svg  150x150 Exdoktor Anette Schavan21. Mai 2010 Das NRW-Dilemma Image via Wikipedia Jetzt haben wir den Salat Seit gestern Abend ist es amtlich: Die Sondierungsgespräche zwischen SPD, Grünen und der Partei Die Linke (PDL) sind gescheitert. Natürlich ist jetzt jede Partei dabei, ganz im […]
  • 3 Exdoktor Anette Schavan3. März 2013 Rot-Grün fordert mal wieder die Frauenquote für Führungspositionen Die SPD (DS 17/12487) und die Grüninnen und Grünen (DS 17/12497) machen sich mal wieder für eine Frauenquote stark. In den Papieren zeigt sich, wie weit entfernt die Politik von der Wirklichkeit ist. Rot-Grün möchte also den […]
Beitrag von auf 6. Februar 2013. Abgelegt unter Bundestagswahl, Düsseldorf, Politik. Nachricht folgen durch RSS 2.0. Kommentare und Pings sind geschlossen.