FCR 2001 Duisburg: Trainer Ketelaer schmeißt hin

IMG_0348-2.jpg

IMG_0348-2.jpg (Photo credit: xtranews.de)

Der FCR 2001 Duisburg und sein Cheftrainer Marco Ketelaer haben den noch bis zum 30.06.2013 laufenden Anstellungsvertrag zum 31.12. 2012 aufgelöst. Wie der Frauen-Bundesligist und der 42jährige Fußballtrainer heute in einer gemeinsamen Erklärung bekannt gaben, erfolgte die Auflösung in beiderseitigem Einvernehmen. Der Trainer gab persönliche Gründe für die Auflösung an und möchte dem Verein entgegenkommen, um so Planungssicherheit im Trainerbereich zu ermöglichen.

Ketelaer kam in der Saison 2009/2010 zu den Löwinnen als Co-Trainer von Martina Voss-Tecklenburg; nach deren Entlassung im Februar 2011 übernahm der Mönchengladbacher den Trainer-Chefposten beim FCR 2001. Zur Saisonhalbzeit 2012/13 gibt Ketelaer nun aus privaten Erwägungen diesen Posten auf, nicht ohne den Löwinnen weiterhin Erfolg zu wünschen: „Ich habe hier sehr schöne Jahre erlebt und viele Erfolge mit den Löwinnen gefeiert. Ich wünsche der Mannschaft und dem gesamten Verein trotz der aktuell etwas schwierigeren Zeiten eine erfolgreiche zweite Saisonhälfte und eine positive Zukunft. Schließlich ist der FCR 2001 weiterhin ein Vorzeigeverein im deutschen Frauenfußball.“

FCR-Vorsitzender Thomas Hückels bedankt sich bei dem verdienten Coach für die geleistete Arbeit: „Wir haben mit ‚Kette‘ mehr als drei Jahre sehr positiv zusammengearbeitet. Deshalb akzeptieren wir selbstverständlich seinen Wunsch auf Vertragsauflösung und wünschen ihm persönlich und beruflich weiterhin viel Erfolg.“

Die verantwortlichen Gremien des FCR 2001 werden ab sofort mit Hochdruck daran arbeiten, um zum Trainingsauftakt im neuen Jahr eine neue Cheftrainerin bzw. einen Cheftrainer zu präsentieren.

Enhanced by Zemanta
Pin It

Comments are closed.