Alles noch ganz sauber in Marxloh ? Runder Tisch diskutiert über Sauberkeit im Stadtteil

Es ist ein aktuelles Dauerthema, dessen sich das Bürgerforum des Runden Tisch Marxloh e.V. am Montag, 15.10.2012 um 19.00 Uhr in der Gaststätte Bayernstuben (Weseler Straße 10) in Marxloh an nimmt. Erstmals lädt Renate Gerstmann als zuständige Vorständin die Marxloher Bevölkerung ein.

„Uns ist aufgefallen, dass generell eine Einwohnergruppe eine Andere verantwortlich macht, obwohl das Problem gelöst wäre, wenn jeder auch mal vor seiner eigenen Tür kehrt“ fasst Gerstmann die Eindrücke aus vielen Gesprächen zusammen. So soll es an diesem Abend auch nicht um das „Meckern“ über Dinge gehen, sondern um die gemeinsame Arbeit an Lösungen. Abfallbehälter in den Wohnvierteln sucht man lange, bzw. vergeblich- kein Wunder, dass viele Sachen dann irgendwann auf der Straße landen. Vor vielen Geschäften sieht es täglich stark verschmutzt aus, da sieht man auch den Ladenbetreiber in der Pflicht täglich einmal drüber zu fegen. Auch Werbung weht oft über die Straßen statt auf den Tischen der Bewohner zu landen.

Ursache hierfür ist, dass die Verteiler diese oft vor die Haustüren legen, was verboten ist. Ein besonderes Problem ist das illegale Ablagern von Müll und Altelektrogeräten. Da zweifelsfrei nachgewiesen ist, dass die Myllianer der Wirtschaftsbetriebe keinen nicht schmackhaften Müll nach Marxloh zurück beamen sind sicher die Marxloher hierfür selbst verantwortlich. Eingeladen hat Gerstmann Vertreter der Wirtschaftsbetriebe,Ordnungsamt und
Polizei. Aus erster Hand sollen die Bürgerinnen und Bürger erfahren, welche Maßnahmen bereits behördlicherseits eingeleitet wurden und wie man gemeinsam das Problem bekämpfen kann.
Verstärkung soll Renate Gerstmann auch bekommen. Bereits jetzt stapeln sich die Themen und Anfragen auf ihrem Schreibtisch. Yasin Oetztürk Student der Wirtschaftsinformatik und engagierter Marxloher Bürger stellt sich zur Wahl. Speziell der geplante Ausbau der Bürgerbeteiligung erfordert jede helfende Hand im Vorstand des Runden Tisches. Der Start ist gelungen, nun geht es auf die Strecke.

Pin It

Comments are closed.