Werner Hüsken: Politischer Aschermittwoch bei der BI ‘Neuanfang-für-Duisburg’

Die Bürger Duisburgs haben gemeinsam mit der Bürgerinitiative ein großartiges Ziel erreicht.

Wir in der bisherigen BI haben jedoch nur Hilfestellung für die Bürger gegeben. Die Bürger Duisburgs haben in beeindruckender Weise gezeigt, das sie nicht politikverdrossen sind. Sie haben gezeigt, das sie sich politisch engagieren wollen.

Die Bürgerinitiative in der bisherigen Form hat sich gestern aufgelöst.

Einige der Mitglieder der bisherigen BI werden sich weiter engagieren. Es wird vermutlich zwei Gruppen geben.

So haben sich mit mir einige in einem Verein ‘Bürgerinitiative Neuanfang-für-Duisburg e.V.’ zusammengeschlossen um den Bürgern die Möglichkeit zu geben, sich auch außerhalb der im Rat vertretenen politischen Partein zu engagieren.

Wir benötigen weiter dringend die Mithilfe engagierter Bürger, damit aus einer noch kleinen Gruppe – wie schon bei der Unterschriften-Sammlung – schnell eine sachkundige und kompetente Bürgerbewegung wird.

Es sind in Duisburg viele Fragen gestellt worden, auf die es bisher keine Antworten gegeben hat. Dies betrifft vor Allem die Aufarbeitung der Loveparade-Katastrophe.

Wir wissen, das die Bürger verärgert sind,

– über mangende Tranzparenz in den Entscheidungsgremien, besonders im Rat der Stadt,
– über diletantisch geplante und durchgeführte Großprojekte, die immer mehr im Schuldensumpf versinken,
– über eine Personalpolitik, die an den Bedürfnissen der Menschen vorbeigeht,
– dass Menschen im sozialen Abseits stehen und dort immer mehr allein gelassen werden.
– über den Mangel an das Menschlichkeit und sozialem Maß in der Politik.

Die Aufzählung lässt sich leider um etliche Punkte erweitern.

Kurzum, wir wollen eine Politik für den Bürger.

Dazu werden wir uns weiter einmischen, die Weichen hierzu sind jetzt gestellt.

Wir hoffen auf fairen Wettbewerb untereinander und mit den politischen Parteien

Gemeinsam schaffen wir den Neuanfang.

Werner Hüsken
Bürgerinitiative Neuanfang-für-Duisburg e.V.

 

Enhanced by Zemanta
m4s0n501
Pin It

2 thoughts on “Werner Hüsken: Politischer Aschermittwoch bei der BI ‘Neuanfang-für-Duisburg’

  1. Zitat: “So haben sich mit mir einige in einem Verein ‘Bürgerinitiative Neuanfang-für-Duisburg e.V.’ zusammengeschlossen um den Bürgern die Möglichkeit zu geben, sich auch außerhalb der im Rat vertretenen politischen Partein zu engagieren.”

    Wer, ausser Familienmitgliedern und Nachbarn, ist denn bisher Mitglied geworden?

    Warum gründeten Sie diesen Verein nicht mit denen, mit denen Sie es eigentlich tun wollten?

    Wieso erfahren wir erst jetzt von dieser Vereinsgründung? Hatten Sie nicht bereits im November vor, die BI zu verlassen – u.a. weil Sie nicht mit dem massiven Einfluß der SPD einverstanden waren?

    Oder geht es am Ende doch immer wieder nur um die eigene Geltungssucht?

  2. Ich hab eine eMail erhalten, die ich bemerkenswert finde:

    Machen Sie mit! Das Netzwerk Bürgerbeteiligung erarbeitet “Qualitätskriterien Bürgerbeteiligung”
    von Netzwerkmanagement Netzwerk Bürgerbeteiligung stock@netzwerk-buergerbeteiligung.de

    »Qualitätskriterien Bürgerbeteiligung«
    Machen Sie mit!

    Liebe Netzwerkerinnen und Netzwerker,
    das »Netzwerk Bürgerbeteiligung« ergreift die Initiative zur Erstellung von netzwerkeigenen »Qualitätskriterien für Bürgerbeteiligungsprozesse«.
    In mehreren Schritten wird gemeinsam mit allen Netzwerker/innen eine fundierte Grundlage für unsere Arbeit im Netzwerk geschaffen:
    Ab heute sammeln wir zunächst Ihre Ideen und Vorschläge zu den wichtigsten Inhalten der »Qualitätskriterien Bürgerbeteiligung«.
    Die wesentlichen Fragen an Sie als Netzwerker/in lauten hierbei:
    Welche Qualitätskriterien sind aus Ihrer Sicht bei der Umsetzung von Bürgerbeteiligungsprozessen als »Muss-Kriterien« unverzichtbar?
    Gibt es zudem »Kann-Kriterien«, deren Anwendung nicht immer – aber dennoch bei einem Teil der Prozesse – sinnvoll und angebracht ist?
    Wie sollen wir das Ergebnis unserer Arbeit nennen? »Qualitätskriterienkatalog Bürgerbeteiligung«? Sicherlich haben Sie eine gute Idee. Der beste Vorschlag wird auf dem Netzwerktreffen am 15. Juni 2012 prämiert!

    Machen Sie also mit und schicken Sie uns jetzt per Mail Ihre Kriterien für die Umsetzung qualitätvoller Bürgerbeteiligungsprozesse!
    Einsendeschluss ist der 05. April 2012.
    Ihre Mail senden Sie bitte an: stock@netzwerk-buergerbeteiligung.de
    Auf Basis Ihrer Rückmeldung wird ein erster Entwurf für die »Qualitätskriterien Bürgerbeteiligung« erstellt, der anschließend auf der Internetseite und auf unserem Netzwerktreffen im Juni weiter diskutiert wird.
    Eine Übersicht zum konkreten Vorgehen und zu den zeitlichen Abläufen finden Sie unter folgendem Link:
    http://www.netzwerk-buergerbeteiligung.de/themen-diskurse/netzwerk-aktiv/qualitaetskriterien-buergerbeteiligung/
    Ich freue mich auf Ihre Rückmeldungen und sende
    beste Grüße aus Bonn!
    _________________
    Netzwerk Bürgerbeteiligung
    c/o Stiftung MITARBEIT
    Bornheimer Str. 37
    D-53111 Bonn
    Telefon (02 28) 6 04 24-24
    Telefax (02 28) 6 04 24-22
    stock@netzwerk-buergerbeteiligung.de
    http://mitarbeit.de
    http://netzwerk-buergerbeteiligung.de