Confide Legenden Cup ein voller Erfolg – Borussia Mönchengladbach holt den „Pott“

Während sich die Ränge im Telekom-Dom in Bonn langsam füllten, sorgte bereits ein buntes Rahmenprogramm für eine optimale Stimmung bei den Zuschauern. Doch die Euphorie bei den Anhängern der Traditionsmannschaften war bereits Tage zuvor sehr groß, denn im Vorverkauf wurden bereits 2000 Eintrittskarten abgesetzt. „Wir freuen uns sehr auf das Turnier und auf die Kulisse hier in Bonn,“ betonte Fußball-Legende Michael Rummenigge vor dem Turnier.

Ein perfektes Ereignis für Groß und Klein soll es werden, so der Veranstalter vor dem Turnier. Dass dieses nicht nur ein Versprechen sein sollte, bewahrheitete sich ziemlich schnell, denn bereits die Präsentation der einzelnen Mannschaften wurde zu einem echten Highlight, die selbst für Gänsehaut bei den Aktiven sorgte.

„So eine Kulisse hätte ich mir bereits in Dortmund erhofft. Nun freue ich mich auf das Turnier hier. Das wird ein Wahnsinn!“ so Michael Schulz (Borussia Dortmund).

Wenn Sie unterhalb des Artikels auf den Link klicken, dann gelangen Sie zur Bildergalerie mit rund 270 Bildern vom Confide Legenden Cup.

Um 16.30 Uhr stieg dann auch die erste Partie im Telekom-Dome. Der Bonner SC traf auf den 1.FC Köln. Die Kölner mit einer „Bestbesetzung“, denn so bekannte Namen wie Matthias Scherz, Carsten Baumann sowie Ex-Duisburger Dirk Lottner füllten die Kaderlisten,

Die ersten beiden Partien hatten es richtig in sich (1.FC Köln – Bonner SC 6:3) – (Fortuna Köln – Borussia Mönchengladbach 4:5) und die anwesenden Zuschauer sahen richtigen Budenzauber der Aktiven auf dem herrlichen Kunstrasen, der für optimale Spielbedingungen für die Spieler sorgte.

Das Turnier hatte nicht nur „alte Hasen“ zu bieten, denn bei der Nationalmannschaft der deutschen Post kickten Mitarbeiter der Post, darunter auch ein etwas Bekannterer. Mit Timo Westphal stand ein Spieler im Kader, der Zweitligaerfahrung vorweisen konnte. Westphal kickte nämlich bereits beim SC Rot-Weiß Oberhausen und steht heute bei NRW-Ligist Westfalia Herne unter Vertrag.

„Wir wollen heute holen was möglich ist und einfach Spaß haben vor dieser tollen Kulisse zu spielen,“ so Westphal.

Doch die Elf der deutschen Post musste sich trotzt starkem Ehrgeiz mit einer 3:5 Niederlage gegen den FC Schalke 04 abfinden.

Auch im weiteren Verlauf des Turnieres verzauberten die Teams die Zuschauer mit tollen Fußball. Bei der Partie 1.FC Köln – Fortuna Köln kochten sogar einige Emotionen über. So musste FC-Star Matthias Scherz ein wenig beruhigt werden. Doch so kannten die FC Fans ihren „Liebling“ von früher.

„Genau diese Emotionen will ich sehen. Wenn manche Kicker heute noch so zu Werke gehen würden, dann wäre der FC weiter oben.“ so ein Fan des FC-Köln. Endstand übrigens 5:5.

Die „Kids“ durften sich über Bälle freuen, denn die deutsche Post sponsorte Fußbälle sowie Sitzkissen und bescherte damit die ganz kleinen Fans nachträglich zu Weihnachten. „Eine tolle Aktion,“ so ein Familienvater, der nun Zuhause mit seinen Kids kicken kann.

Gegen 18.00 Uhr hieß es „Derbytime“ der besonderen Art, denn der FC Schalke 04 traf auf Borussia Dortmund. Die Dortmunder prominent besetzt mit Michael Rummenigge, Michael Schulz sowie Michael Lusch. Die Schalker konnten jedoch den starken BVB mit einem deutlichen 3:0 Sieg bezwingen. Doch damit noch nicht genug, denn Schalke Keeper Holger Gehrke gelang es als erstem Keeper des Turniers den „Kasten“ sauber zu halten.

Kurz vor dem Finale stand ein weiterer Höhepunkt des Turnieres an, denn ein Freestyler trat auf. Der 22-Jährige überzeugte mit einer tollen Show, wo selbst einigen Profis der Kuchen im Hals stecken blieb.

Lobenswert war auch das Verhalten der Zuschauer, die bis zum Schluss Ihre Mannschaften kräftig unterstützten.

Fazit zum Confide Legenden Cup:

Die gesamte Veranstaltung war perfekt organisiert, denn Fans, Spieler, Trainer, Betreuer sowie Mitarbeiter fühlten sich pudelwohl. Und mit 2500 Zuschauern wurde auch eine Zuschauerzahl erreicht die besonders erfreulich ist. Fans und Spieler konnten durch die Nähe zum Spielfeld einige Smaltalks füren. Dieses sah auch der Veranstalter Marcus Korek so

„Ich bin mit der Zuschauerzahl sehr zufrieden, denn heute ist Freitag, ein normaler Arbeitstag und wenn mir einer vorher gesagt hätte das heute 2500 Zuschauer in diese Halle kommen, dann hätte ich dieses sofort unterschrieben.“

Marcus Korek  bestätigte auch, dass es im kommenden Jahr einen Confide Legenden Cup geben wird:

„Es ist geplant, dass dieser erneut am 30.12. stattfindet und somit würde die Veranstaltung auf einen Sonntag fallen. Und ich rechne dann mit einer Steigerung der Zuschauerzahl.“
Diese positiven Eindrücke kann die Xtranews.de Redaktion nur bestätigen.

Im Spiel um Platz drei traf der FC Deutsche Post auf den FC Schalke 04. Da das innerhalb der regulären Spielzeit mit 2:2 Unentschieden endete, musste der Sieger des dritten Platzes im 7-Meter Schießen ermittelt werden, welches der FC Deutsche Post mit 14:13 gewann. Somit sicherte sich der FC Deutsche Post den dritten Rang beim Confide Legenden Cup.

Nach dem Turnier, welches  Borussia Mönchengladbach im Finale mit einer Galavorstellung gegen den 1.FC Köln mit 7:2 für sich entschied, wurde in der VIP-Loge ordentlich gefeiert:

„Das ist ein schöner Abschluss für das Jahr 2012, wenn wir „Kumpels“ alle untereinander nochmal ein Bier trinken können.“ so Michael Schulz von Borussia Dortmund nach dem Turnier.

Damit holte Gladbach in nur innerhalb von 5 Tagen zwei Titel und bestätigt erneut die Qualität in der Halle. Im Finale überzeugte vor allem Gladbachs Chiquinho.

Eine Bildergalerie mit über 270 Bildern finden Sie unter dem folgenden Link: http://xtranews.de/imagedesk/index.php/Fu-ball-Regional–und-3-Liga/Confide-Legenden-Cup

Pin It

Comments are closed.