Finden Sie uns auf Google+

Massenpanik Selbsthilfe e.V. informiert über seine Planungen zum Gedenkwochenende der Loveparadekatastrophe 22.7. – 24.7.2011

Abgelegt unter: Duisburg,Headline,LoveParade |

Info:
Duisburger Appell zur Freiheit der Kunst Jetzt mitzeichnen

remind 150x150 Massenpanik Selbsthilfe e.V. informiert über seine Planungen zum Gedenkwochenende der Loveparadekatastrophe 22.7.   24.7.2011  Remind the Love – Freitag Abend in Clubs, Bars und Kneipen

Musik ist ein unverzichtbares Kommunikationsmittel für alle Menschen. Das gilt ganz besonders, wenn es darum geht, Gefühle auszudrücken. Das galt für die Besucher der Loveparade. Das gilt für uns heute.

Deshalb gedenken wir der Toten und Verletzten der Loveparade mit Musik. Feiernd an den Orten, wo auch sie feierten. Traurig über das was geschehen ist. Nach vorne schauend in eine Welt, die sich am 24. Juli 2010 für uns verändert hat. Dabei: Aufeinander achtend und aufmerksam.

Für „Remind the Love“ gibt es kein festes Programm, keinen Dresscode und auch sonst keine Vorschriften. Viel ist möglich an diesem Abend, gleichzeitig und nacheinander: feiern, erinnern, tanzen, weinen, nachdenken, mitsingen – Remind the Love…

Idee u. Konzept: Lilli Vujnic (Massenpanik Selbsthile e.V.), Rolf Stanietzki (Steinbruch), Fenjas Eltern, Annegret Keller-Steegmann (art@work)

Weitere Informationen unter:  remind-the-love.de

 

Treffpunkt / Netzwerk Loveparade – Samstag 14:30 – 21:30 Uhr,  Konferenz- u. Beratungszentrum „Der kleine Prinz“, Schwanenstr. 5-7, 47051 Duisburg Stadtmitte

Seit der Loveparade – Katastrophe am 24. Juli 2010 sind zahlreiche humanitäre, kulturelle und politische Kooperationen entstanden, die sich dem Vergessen und der Missachtung der Hinterbliebenen und Verletzten entgegen stellen. Wir wollen die verschiedenen Initiativen und Individuen zusammenführen und so das entstandene Netzwerk festigen. Dazu laden wir Hinterbliebene, Verletzte und Traumatisierte der Loveparade – Katastrophe, Rettungskräfte und Polizisten, die Bürger Duisburgs und alle am Thema Interessierten herzlich ein.

Treffpunkt Netzwerk / Loveparade ist ein Kooperation von DocuNews und Massenpanik Selbsthilfe e.V.

Weitere Informationen unter: http://bit.ly/LoPaTreff

 

Projektionen / Performance – Samstag ab 22:30 am Mahnmal Karl – Lehr Str.

Projeziert werden Ausschnitte aus dem „Szenischen Konzert im Gedenken an die Opfer der Duisburger Loveparade“ am 13.04.2011 in der Salvatorkirche sowie Texte und Fragen zur Loveparade-Katastrophe, die Phillippe Micol, wie schon im Konzert, am Saxophon kommentiert. http://www.youtube.com/watch?v=xMmrU1rPmQo

Zum gemeinsamen Gedenken laden ein: Der Kirchliche Dienst in der Arbeitswelt Duisburg, Massenpanik Selbsthilfe e.V., Art@Work und der Medienbunker Marxloh.

 Massenpanik Selbsthilfe e.V. informiert über seine Planungen zum Gedenkwochenende der Loveparadekatastrophe 22.7.   24.7.2011

Related Posts

Beitrag von auf 21. Juli 2011. Abgelegt unter Duisburg, Headline, LoveParade. Nachricht folgen durch RSS 2.0. Kommentare und Pings sind geschlossen.

Eine Antwort auf Massenpanik Selbsthilfe e.V. informiert über seine Planungen zum Gedenkwochenende der Loveparadekatastrophe 22.7. – 24.7.2011

  1. ist das vor oder nach der projektion im tunnel?

    parcelpanic
    23. Juli 2011 auf 14:28