Finden Sie uns auf Google+

Kleiner Hack unter Freunden: Vergünstigter Zugang zu Kino, Museen, Konzerten für Schlaumeier

Abgelegt unter: Headline,Kultur,Medien,Musik,Soziales,Veranstaltungen,Verbraucher,Wissenschaft |

bild 30 small Kleiner Hack unter Freunden: Vergünstigter Zugang zu Kino, Museen, Konzerten für Schlaumeier Kleiner Hack unter Freunden: Vergünstigter Zugang zu Kino, Museen, Konzerten für SchlaumeierEin Sicherheitsloch in einem Authentifizierungsverfahren des BMBF bzw. (ausgerechnet, hihi) der Hochbegabtenorganisation Mensa e.V. eröffnet aktuell die Möglichkeit, an eine eigentlich nur für deren Vereinsmitglieder gedachte Ermäßigung bei kulturellen Veranstaltungen zu kommen. Ob Kino, Konzert, Museum, überall gibt es ja Ermäßigungen für Berechtigte. Nur lohnt es sich normalerweise nicht, extra dafür sich an einer Universität einzuschreiben – und ohne Abitur ist dies auch gar nicht möglich.

Da ein Xtranews-Mitarbeiter an dem Authentifizierungssystem mitgearbeitet hat und dabei einen zusätzlichen Datensatz einschmuggeln konnte, läßt sich die Prüfung auf korrekte Vereinsmitgliedschaft jedoch umgehen und auch Leute mit einem IQ unter 130 und ohne Mensa-Mitgliedschaft kommen an den speziellen Ermäßigungsausweis.

Im folgenden der eigentlich nur für die Mitglieder von Mensa bestimmte Text. Wenn das Antragsformular aufgerufen wird und auf Mitgliedschaft geprüft wird, so ist natürlich der eigene Name und eine gültige E-Mail-Adresse anzugeben und vorzugsweise auch ein Bild hochzuladen, jedoch als Mitgliedsnummer 01040 (also komplett 04901040 – Mensa-Mitgliedsnummern sind fünfstellig und werden durch die Landeskennzahl ergänzt) anzugeben.

Mit dieser Nummer wird die Mensa-Mitgliedsprüfung umgangen und anschließend ein vorläufiger Ermäßigungsausweis erstellt, der wie angegeben beim Einwohnermeldeamt später auch in einen permanenten Ermäßigungsausweis umgetauscht werden kann. Wir empfehlen eine zeitnahe Ausweisanforderung, da die spezielle Mitgliedsnummer gesperrt werden könnte, sobald der Hack bemerkt wird!

Mit der Hightech-Strategie für Deutschland und dem Deutschland-Stipendium fördert das BMBF gezielt Menschen mit hohem Potential und hat damit neue Impulse in der Wissenschaftslandschaft gesetzt und neue Arbeitsplätze durch innovative Technologien geschaffen (http://www.bmbf.de/de/90.php).

Da die Programme stark auf Naturwissenschaft und Technik ausgerichtet sind, soll den Geförderten mit einem nun startenden Kultur-Förderprogramm ein besonderer Zugang zu Kunst und Kultur geboten werden. Adressat der Aktion sind insbesondere Wissenschaftler aus naturwissenschaftlichen und technischen Fächern, die Stipendiaten des Deutschland-Stipendiums sowie Menschen außerhalb dieser Gruppen, die nachgewiesenermaßen über eine intellektuelle Hochbegabung verfügen.

Info:
Duisburg, Sport, Kultur und Politik. Fotostrecken mit mehr als 60.000 Fotos

Mit einem zu diesem Zweck herausgegebenen Ausweis können die Geförderten in fast allen von öffentlichen Trägern betriebenen Museen und weiteren kulturellen Einrichtungen Vergünstigungen erhalten.

Zuständig für die Vergabe der Ausweise sind die jeweiligen Einrichtungen, ansonsten die Einwohnermeldeämter in den Kommunen.

Aufgrund der Registrierung von MinD beim Deutschen Bundestag als Begabtenorganisation waren wir im Vorfeld in die Aktion eingebunden und konnten erreichen, dass wir unseren Mitgliedern einen zeitlich begrenzten vorläufigen Ausweis anbieten dürfen, der ab Mai in den Einwohnermeldeämtern gegen den amtlichen Ausweis umgetauscht werden kann.

Auf der Seite http://ausweis.mensa.de kann nach einer kurzen Identitätsprüfung ein personalisierter vorläufiger Ausweis angefordert werden.

Update: Der Ermäßigungsausweis für Schlauköpfe von Mensa e.V. und ebenso der Hack des Authentifizierungssystems durch Xtranews waren natürlich nur Aprilscherze! Obwohl das Ganze durchaus funktioniert hat, nur der Ausweis war dann nicht ganz so, wie mancher es sich erhofft haben mag ;-).

Related Posts

  • ErfolgreicherFamilieneinsatz 150x150 Kleiner Hack unter Freunden: Vergünstigter Zugang zu Kino, Museen, Konzerten für Schlaumeier20. April 2012 Duisburg-Hochfeld: Opfer hat Blöttschkopp, aber alles Folkore Duisburg-Hochfeld. Wird dieser Stadtteil die Zukunft Duisburgs sein? Eine Minderheitenwelle. Singsang. Larifari. Dudel. Harry Belafonte führt die Herzen der Mädelz mit dem Island in the Sun. Stark ausgeblendet. Lispelnde […]
  • 532927 648889131793853 923805169 n1 150x150 Kleiner Hack unter Freunden: Vergünstigter Zugang zu Kino, Museen, Konzerten für Schlaumeier21. April 2013 Wie verrückt (Part II) Radio Sieht man von dem satirischen Ärgernis ab, das der erste Part geboten haben kann, bleibt für Radio INBETWEEN ein kulturpolitisches Engagement ...eines, das gar nicht mit der ehemaligen medialen Präsenz zeitgenössischer Musik aus […]
  •  Kleiner Hack unter Freunden: Vergünstigter Zugang zu Kino, Museen, Konzerten für Schlaumeier30. August 2012 Pufendorf und … – Ein Innehalten Pufendorfs Konzeption von Kultur und die mangelhafte Rezeption veranlasst mich, kurz innezuhalten. Seine frühaufklärerische Arbeit wurde bislang unterschätzt, kaum zur Kenntnis genommen, eventuell weil seine Schriften nur unzureichend […]
  • 11 Kleiner Hack unter Freunden: Vergünstigter Zugang zu Kino, Museen, Konzerten für Schlaumeier10. Juli 2012 Die Zukunft der großen städtischen Festivals Bislang ist den Kulturschaffenden und den Bürgern der Stadt unsicher geblieben, was aus der Traumzeit, ebenso was aus den Duisburger Akzenten werden soll. Mit einer Anfrage bei Herrn Janssen, Kulturdezernent der Stadt, wollte ich Klarheit […]
  • 300px Firenze.PalVecchio05 150x150 Kleiner Hack unter Freunden: Vergünstigter Zugang zu Kino, Museen, Konzerten für Schlaumeier5. Juli 2012 In was für Gespräche In was für Gespräche ich zu Wein und Musik auch gerate, Worte Kultur, die sich auf Geistiges beziehen, sind belanglos. Mehr als jenes kleine Andenken an Cicero ist nicht zu erhaschen. Das heißt aber keineswegs, dass die Leute […]
  • loveparade tunnel 2 14 150x150 Kleiner Hack unter Freunden: Vergünstigter Zugang zu Kino, Museen, Konzerten für Schlaumeier10. Januar 2013 Gedenkstätte der Loveparade-Opfer – hat die Stadt Duisburg versagt? Der Verein der Hinterbliebenen und Verletzten des 24. Juli 2010 und ihrer Angehörigen e. V. erhebt schwerwiegende Vorwürfe gegen die Stadt Der Verein, unter Federführung von Jürgen Hagemann setzt sich für eine würdige Gedenkstätte […]
  • 300px Lovis Corinth Dame mit Weinglas 1908 150x150 Kleiner Hack unter Freunden: Vergünstigter Zugang zu Kino, Museen, Konzerten für Schlaumeier4. Juli 2012 Während des Aufenthalts Mich mit Sitten, Ethik und Moral aufzuhalten, war nicht unwichtig, doch die kürzlich unternommene Fahrt reicht nicht aus, die geistige Kultur der Gelehrten jener Zeiten zu skizzieren, wie ich es mir vorgenommen hatte. Mir bleibt kaum […]
  • 2012 03 09 22.59.05 150x150 Kleiner Hack unter Freunden: Vergünstigter Zugang zu Kino, Museen, Konzerten für Schlaumeier10. März 2012 Zwischenfazit Akzente: Das letzte verbliebene Duisburger Kulturfestival bombt sich weg Niemand interessiert sich für die Duisburger Akzente. Selbst nicht mal die Betroffenen innerhalb Duisburgs. Sie hätten so gern die Geschichte geklittert mit Mercator. Dem vorgeblich größten Sohn der Stadt. Und trotzdem bettelten […]
  • Armut im Vormärz 1840 150x150 Kleiner Hack unter Freunden: Vergünstigter Zugang zu Kino, Museen, Konzerten für Schlaumeier18. Mai 2012 Hochkultur, Operette und Sozialdarwinismus Die in Frage gestellte Zukunft der Operngemeinschaft hat sich in Teilen der Bürgerschaft zu einer Krise ausgeweitet, in der nach dem Wert von Kultur gefragt wird. Rechnerisch wäre die kulturelle 'Ehe' durchaus zu retten. Die sozialen […]
  • 9 Kleiner Hack unter Freunden: Vergünstigter Zugang zu Kino, Museen, Konzerten für Schlaumeier1. März 2012 Bullshit als Mercatortrick Bullshit als Mercatortrick. Daß sich die abgestorbene Eisenhüttenstadt im Ruhrdelta, Duisburg, als 'Mercatorstadt' Ruhm abzweigen will, ist nicht einmal neu - vor Äonen schrieb ich schon in der taz über derlei Umbenennungsabsichten an der […]
Beitrag von auf 1. April 2011. Abgelegt unter Headline, Kultur, Medien, Musik, Soziales, Veranstaltungen, Verbraucher, Wissenschaft. Nachricht folgen durch RSS 2.0. Kommentare und Pings sind geschlossen.